Allgemeine Zeitung Mainz

Allgemeine Zeitung Mainz: Gutes Signal
Kommentar von Christian Matz zur Metall-Tarifeinigung

Mainz (ots) - Wenn nach einem Tarifabschluss die Verhandlungspartner so offenkundig zufrieden auseinandergehen wie nach der Nachtschicht in der Metallindustrie, dann ist dies nicht nur eine gute Nachricht für die Beteiligten - es ist auch ein Signal an andere Branchen: Nicht immer braucht es endlose Streikrunden, um einen guten Kompromiss zu erzielen. Die Gewerkschaft setzt mit einem Lohnplus von 4,8 Prozent - allerdings für die lange Laufzeit von 21 Monaten - ein Ausrufezeichen, das sich auf dem Papier sehr gut macht. Der Abschluss im Öffentlichen Dienst wird noch übertroffen, und die Beschäftigen erhalten tatsächlich mehr Geld. Der niedrigen Inflation sei Dank. Dieser Abschluss dürfte den privaten Konsum ankurbeln - wozu eine weitere gute Nachricht vom Freitag passt: Die deutsche Wirtschaft ist im ersten Quartal unerwartet stark um 0,7 Prozent gewachsen, unter anderem angetrieben eben durch die Konsumfreude der Verbraucher. Aber auch die Arbeitgeber können mit dem Ergebnis, das Planungssicherheit verspricht, sehr gut leben. Zum einen liegt es, auf zwölf Monate gesehen, dann doch unter den Abschlüssen der jüngeren Vergangenheit. 2015 etwa gab es noch ein Plus von 3,4 Prozent. Zum anderen, und dies ist das entscheidende, können für schwächelnde Unternehmen Ausnahmeregelungen vereinbart werden. Dadurch wird der Flächentarif nicht generell in Frage gestellt, die Vereinbarung gibt den Betrieben aber jene Flexibilität, die für ihr Überleben mitunter entscheidend sein kann. Auch dies ist ein Signal an andere Branchen.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Andreas Trapp
Newsmanager
Telefon: 06131/485872
online@vrm.de
Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Allgemeine Zeitung Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: