Allgemeine Zeitung Mainz

Allgemeine Zeitung Mainz: Experiment
Kommentar zu China

Mainz (ots) - Was Optimismus betrifft, herrscht breiter Konsens: Wer das Glas halb voll statt halb leer sieht, lebt glücklicher und zufriedener. Doch es gibt auch den blinden Optimismus, der der Katastrophe gedankenlos und mit einem Lächeln begegnet. Und dieser hat im Laufe der Geschichte schon häufig ins Verderben geführt - menschlich, politisch und wirtschaftlich. Wer während des Internet-Hypes an der Börse Ende der 1990er Jahre vor der Dotcom-Blase warnte, war ein Miesepeter. Und von der Bedrohung des Finanzsystems durch die vielen faulen und hochtoxischen Kredite, die in den Bankbilanzen schlummerten, wollte vor 2008 auch kaum jemand etwas wissen. Heute findet sich ähnliches bei der Beurteilung der chinesischen Wirtschaft: Wer allzu kritisch auf die Entwicklung im Reich der Mitte blickt, wird schnell als Schwarzmaler abgestempelt. Natürlich sollten wir uns vor Panikmache hüten, dazu besteht aktuell auch kein Anlass. Allerdings müssen zwei Dinge allen klar sein. Erstens: Sollte es in China wirklich so richtig bergab gehen, dann werden wir in der Rückschau die Griechenland-Krise als einen Klacks empfinden. Zweitens kann es auch in China kein immerwährendes Wachstum geben, erst recht kein kräftiges. Das gab es noch nie und wird es auch nie geben. Irgendwann muss es auch dort zu einer tiefen und schmerzhaften Korrektur kommen. Momentan tun wir aber so, als ob die Party in Fernost ewig weitergehen würde. Die chinesische Regierung in Peking hat ein gigantisches Experiment begonnen: mitunter knallharte Marktwirtschaft gepaart mit straffer staatlicher Lenkung. Kann das funktionieren? Können ein paar Parteikader tatsächlich überblicken, welche Effekte ihre immer neuen Interventionen haben? Ob dieses Experiment gut ausgehen wird, weiß kein Mensch.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Florian Giezewski
Regionalmanager
Telefon: 06131/485817
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Allgemeine Zeitung Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: