Allgemeine Zeitung Mainz

Allg. Zeitung Mainz: Wie kleine Kinder
Kommentar zum Kita-Streik

Mainz (ots) - Wir haben es bei den Lokführern gehört: Soll ein Streik wirken, muss er wehtun. So steht es im Handbuch der Ausbildung zum Gewerkschaftsfunktionär. Aber muss Schmerz immer das Mittel der Wahl sein? Nein. Ja, Erzieherinnen und Erzieher dürfen streiken, das ist ihr gutes Recht. Und ja, sie sollen anständig bezahlt werden. Aber dennoch ist das, was derzeit den Familien angetan wird, unfassbar. Da stehen Jobs auf der Kippe, Eltern und Großeltern kommen absolut an ihre Grenzen, und die Kinder - leiden auch. Weil sich Tarifparteien ähnlich trotzköpfig verhalten wie Vierjährige. Verursacher des Schlamassels ist die Politik, weil sie die Kitas mit Aufgaben überhäuft hat, ohne bei Personalschlüsseln und Arbeitsbedingungen angemessen nachzubessern. Und jetzt tut man verwundert, weil überstrapazierte Belegschaften nicht mehr mit machen. Eine Schmierenkomödie, die durch den Streik noch schlimmer wird. Denn eigentlich stehen Kita-Personal und Eltern auf einer Seite: Sie wollen pädagogisch wertvolle Betreuung. Aber anstatt sich das seitens der Gewerkschaften zunutze zu machen, dekliniert man das kleine Streik-Einmaleins durch und bringt die Eltern gegen sich auf. Auch - das wieder mit der Arbeitgeberseite - durch die Tatsache, dass in einem Tempo verhandelt, beziehungsweise nicht verhandelt wird, das eine Unverschämtheit ist. Warum zügig an einer Lösung arbeiten, wenn man sich doch erst einmal tagelang mit Vorwürfen überziehen kann? Erzieherinnen und Erzieher, die ins Feuer geführt werden und die Wut der Familien abbekommen, und Eltern haben Besseres verdient als dieses arrogante, familienverachtende intellektuelle Kleinkindniveau. Und unsere Kinder sowieso.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Florian Giezewski
Regionalmanager
Telefon: 06131/485817
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Allgemeine Zeitung Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: