Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE

Das Rezept für ein Leben voller Liebe
14 herzliche Anregungen von kleinen Gesten der Zuneigung bis hin zu großen Gefühlen

Hamburg (ots) - Rezepte für ein Leben voller Liebe veröffentlicht die Zeitschrift "Für Sie" in ihrer jüngsten Ausgabe. Das Blatt berichtet über die Ergebnisse amerikanischer Forscher, die jahrelang den Lebensweg glücklicher Menschen erforscht haben. Sie zeigen, wo und wie sich die Liebe im Alltag vermehren lässt. Dabei geht es um sieben Wege, mehr Liebe zu geben und sieben Wege, mehr davon zu bekommen. "Loben Sie den Postboten. Legen Sie den Kindern etwas unters Kopfkissen. Machen Sie der Kassiererin im Supermarkt ein Kompliment", lauten Tipps des Soziologie-Professors Gregory Godek. Die kalifornische Psychologie-Professorin Barbara Sher empfiehlt, Freundinnen oder Schwiegermüttern zu helfen bei der Bewältigung ihrer Probleme. "Krempeln Sie die Ärmel hoch und räumen Sie den Boden auf. Nicht Ihren, sondern den Ihrer Freundin, die neulich darüber gestöhnt hat", rät Sher. Partnerforscher Thomas Lewis schlägt vor, mit dem Partner zur CEBIT, zum Autosalon oder zum Golf zu gehen. Normalerweise betrachteten Frauen das als Zeitverschwendung. "Aber wenn Sie mitgehen, kostet es Sie weniger, als es ihm bringt. Plötzlich hören und verstehen Sie, was er in Beziehungsgesprächen nie sagen wollte. Er öffnet sich, weil er sich ernst genommen fühlt", begründet Lewis seinen Ratschlag. "Nichts tut so wohl wie Wohltätigkeit", sagt Sher und rät, einmal pro Woche etwas zu opfern, zu spenden oder zu verschenken. "Im Krankenhaus helfen - Kranke besuchen, die keine Angehörigen haben." Lewis schlägt vor, einen Tag mit einer Freundin zu verbringen, die am Telefon so verzweifelt geklungen hat. Devise: "Wir machen heute das, was Dir Spaß macht." Godek rät zuzugreifen, wenn der Partner verspannt ist. "Die liebevolle Berührung ist der Königsweg der Liebe", sagt der Soziologie-Professor. Eine bewusste Berührung signalisiere Verständnis und Vertrauen. Messungen zeigten, dass der Körper des anderen sofort reagiere, Glückshormone fließen. Mehr Liebe bekommen nach den Erkenntnissen der Forscher Menschen, die weniger verlangen. Sher empfiehlt, keine Antworten zu fordern. Besser: Hättest Du Lust, mir etwas darüber zu erzählen? "Lassen Sie dem anderen sein Tempo", sagt die Psychologie-Professorin. Lewis meint, dass hinter schroffen Worten und hinter Kritik oft nichts anderes als Liebe steckt. "Sehen Sie die Gefühle, die sich hinter der Besserwisserei Ihrer Mutter verbergen." Sie sorge um das Wohlergehen ihrer Tochter. Hinter einem vorwurfsvollen "Wo bist Du so lange gewesen" verberge sich die Angst des Partners, dass ein Unglück passiert sein könnte. Godek empfiehlt, Wärme aufzunehmen. Wenn nach einer Einladung alle Freunde und Bekannten zufrieden sind, sollte sich die Gastgeberin zurücklehnen und sehen, wie froh die Freunde sind. "Nehmen Sie all diese Wärme in sich auf. Feiern Sie Augenblicke, in denen Sie sich aufgehoben fühlen. Es gibt reichlich Wärme. Saugen Sie sie auf." ots Originaltext: Für Sie Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktionsbüro Jörg Mandt Tel.: 040 / 80 80 347-10 Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: