Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE

Jedes zweite Kind bleibt im Unterricht unter seinem Leistungsvermögen
Psychologin: Eltern können mit vielen Tricks dem mangelnden Ehrgeiz der Kinder auf die Sprünge helfen

Hamburg (ots) - Jedes zweite Kind bleibt nach den Erkenntnissen des Kinderpsychologen Dr. Stefan Schmidtchen unter seinem Leistungsvermögen, nicht selten aus Antriebsarmut und mangelndem Interesse am Erfolg. Nach einem Bericht der Zeitschrift "Für Sie" fehlt es Jungen und Mädchen aber nicht nur im schulischen Bereich an Ehrgeiz, Leistungsbereitschaft und Durchhaltevermögen. Die Diplompsychologin Dr. Angelika Faas sagt dazu in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift , ohne Leistungsmotivation sei auf Dauer nur wenig zu erreichen. Wer nie lerne, Ziele zu verfolgen, werde in der Zukunft nicht bestehen. Faas gibt Eltern in "Für Sie" Tipps, wie sie ihren Kindern Mut machen können. So sollten die Eltern auf keinen Fall zu viel ermahnen. Kritik solle Kinder anspornen. Dauer-Mahnungen aber erzeugten Abwehr. Kinder strengten sich meist an, wenn sie es selbst wollen und sich Leistung zutrauen. "Eltern, die dauernd nörgeln, untergraben beides - Motivation und Selbstbewusstsein", erklärt Faas. Das kindliche Durchhaltevermögen wird nach ihren Worten auch dadurch gestärkt, dass ihm Aufgaben übertragen werden. Je früher und konsequenter Kinder ermutigt würden, selbst Aufgaben zu erledigen, desto eher glaubten sie an ihre Leistungsfähigkeit. Desto weniger liessen sie sich durch Niederlagen Ehrgeiz und Schneid abkaufen, weiss die Psychologin. Noten dürften nicht alles sein, mahnt Faas mit Blick auf Zeugnisse. Die Anstrengungen eines Kindes müssten ebenso gewürdigt werden. Der Blick der Eltern dürfe nicht so sehr auf die Schwächen von Tochter und Sohn gerichtet werden. Vielmehr müssten deren Stärken (Hobbys) in den Blickpunkt rücken. Eltern sollten auch ihren eigenen Ehrgeiz überprüfen. Kinder, die sich bevormundet fühlten und dabei spürten, dass sie für jemand anderen Ziele erreichen sollen, blockierten am hartnäckigsten. Schließlich sollten Eltern auch mal eine Extraportion Lob verteilen. Das motiviere. Kinder brauchten Erfolgserlebnisse. ots Originaltext: Für Sie Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückruf bitte an: Redaktionsbüro Jörg Mandt Tel.: 040 / 80 80 347-10 Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: