Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Zentrale Vergabe von Numerus-clausus-Studienplätzen Ärgerlicher Leerstand Viktoria Bartsch

Bielefeld (ots) - Das Traumstudium ist für viele schon aufgrund des Numerus clausus unerreichbar. Das ist ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es aber, wenn die begehrten Studienplätze erst gar nicht vergeben werden. Natürlich bewerben sich potenzielle Studenten an mehreren Universitäten. Nur auf eine einzige Bewerbungs-Karte zu setzen wäre in Anbetracht der steigenden Anzahl an Studenten naiv. Die Folge: Studienplätze werden so lange blockiert, bis eine Entscheidung gefallen ist. Die Idee einer zentralen Vergabestelle ist also sinnvoll. Sie sorgt für schnellere Rückmeldung und weniger Bürokratie auf allen Seiten. Allerdings funktioniert das nur, wenn sich alle Hochschulen daran beteiligen. Tun sie das nicht, ändert sich an der Situation nichts. Dann bleiben weiter Studienplätze leer, die sich Studenten so sehnlichst erträumen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: