Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Brok (CDU) zur Hasswelle gegen SPD-Zentrale: Parteienstreit beenden - Konsens der Demokraten gefordert

Bielefeld (ots) - EU-Politiker Elmar Brok (CDU, Foto) hat angesichts der Drohungen gegen die SPD nach dem Besuch von Parteichef Sigmar Gabriel im sächsischen Heidenau einen "Konsens der Demokraten" gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gefordert.

Gegenüber der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung Neue Westfälische (Mittwochausgabe) nannte Brok die Bewältigung des Flüchtlingszustroms "die größte Herausforderung der letzten 50 Jahre" für Deutschland. Hinter der Bewältigung dieser Aufgabe müsse jeder Parteienstreit zurückstehen. Statt gegenseitiger Vorwürfe und Schuldzuweisungen sei von den demokratischen Parteien ein Gesamtkonzept gefordert, um die hilfsbedürftigen Menschen zu versorgen und zu integrieren, so der EU-Außenpolitiker aus Bielefeld. Dazu gehöre auch, dass Verfahren gefunden würden, um zu aller erst denen echtes Asyl zu gewähren, die in Kriegsgebieten an Leib und Leben bedroht seien.

Brok mahnte eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge in den europäischen Partnerstaaten an. Er sei zuversichtlich, dass in Deutschland eine gesellschaftliche Spaltung in der Flüchtlingsfrage vermieden werden könne, wenn mit Ehrlichkeit nach gerechten Lösungen gesucht werde. "Es gibt in der deutschen Bevölkerung einen hohen Prozentsatz derer, die für die Menschen in Not viel Verständnis und Hilfsbereitschaft aufbringen", so der CDU-Politiker. Dieses Miteinander gelte es zu stärken.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: