Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Lehrermangel Schonzeit für Schulen Christine Panhorst

Bielefeld (ots) - Es sollen mehr Zahlen gründlicher und verbindlicher an NRW-Schulen erhoben werden, um dem Unterrichtsausfall beizukommen, verspricht das Schulministerium. Doch Statistiken können lediglich Werkzeug sein. Sie schaffen keine Lehrer. Was sie sein können, ist eine Handhabe für die von permanenten politischen Winkelzügen geplagten Schulen. Der offensichtliche Lehrermangel wird dann schwarz auf weiß ablesbar sein. In den vergangenen Jahrzehnten ist die Schule mehr und mehr zum Schauplatz parteipolitischer Machtspiele und bestens gemeinter Modellversuche geworden. Inklusion ist sinnvoll und notwendig. Internationale Vorbereitungsklassen sind sinnvoll und notwendig. Digitale Kompetenz zu vermitteln ist sinnvoll und notwendig. Doch dafür brauchen die Lernanstalten 4.0 Geld für Lehrer und Materialien. Und sie brauchen Schonzeit, um all das Sinnvolle und Notwendige umsetzen zu können - bevor eine neue Politidee in der Schultür steht.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: