Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Bertelsmann-Studie zu inklusivem Schulunterricht Dicke Bretter bohren Kristine Gresshöhner

Bielefeld (ots) - Es wäre Augenwischerei zu glauben, dass sich alle Eltern und alle Kinder über inklusiven Unterricht freuen. Inklusion - das heißt Zugehörigkeit. Doch so mancher Förderschüler benötigt eine spezielle Umgebung und eine besonders aufwendige Förderung, um eben richtig dazuzugehören und nicht in der Masse unterzugehen. Der Einzelfall entscheidet, der Einzelfall hat spezielle Bedürfnisse, also ist der Einzelfall maßgeblich und darf nicht gezwungen werden, von der Regelschule in eine Förderschule zu wechseln. Ein Lehrer, der allein vor seiner Klasse steht, kann das eh nicht leisten. Daher muss die Politik deutlich mehr Stellen schaffen und das zeitnah. Die Lehrerbildung muss sich noch stärker an der Praxis orientieren. Wer Neues wagt, muss dicke Bretter bohren. Und für mehrere Interessensgruppen einen gemeinsamen Nenner finden. Der Blick über die Staatsgrenze zeigt, dass andere Länder das bereits geschafft haben. Auch bei uns muss das gelingen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: