Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Qualität des Schulessens lässt zu wünschen übrig Nur der Alltag wird es bringen Matthias Bungeroth

Bielefeld (ots) - Dass entgegen offiziellen Beteuerungen in vielen Schulmensen noch zu häufig Fleisch, dafür aber zu wenig Gemüse und Fisch angeboten wird, dürfte mit der aktuellen Studie als Fakt anerkannt sein. Das Bundesernährungsministerium hat die Qualität des Schulessens zur Chefsache gemacht. Ein richtiger Schritt, der konsequent weitergegangen werden muss. Die Gründung eines nationalen Kompetenzzentrums Schulverpflegung, angesiedelt bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, ist hierbei der notwendige bürokratische Überbau. Die Kärrnerarbeit aber muss in den Schulen und Familien im Alltag stattfinden. Schulleiter sind ebenso gefordert wie Eltern und Schüler, ein Bewusstsein für qualitativ gutes Essen zu entwickeln und entsprechende Qualitätsstandards auch dauerhaft durchzusetzen. Dabei gilt vor allem: Essen soll und muss auch Spaß machen. Egal, ob es sich um das berühmte Schnitzel oder frischen Blumenkohl handelt.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: