Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Bielefelder Krankenhaus testet Senioren auf Fahrtüchtigkeit

Bielefeld (ots) - An einem Bielefelder Krankenhaus gibt es einen neuartigen Test, um die Fahrtüchtigkeit von Senioren zu überprüfen. Das berichtet die in Bielefeld erscheinende Neue Westfälische (Mittwochausgabe). Das Evangelische Krankenhaus (EvKB) bietet in seiner Psychiatrische Institutsambulanz die Möglichkeit, unabhängig von Behörden kognitive und körperliche Fähigkeiten älterer Autofahrer zu überprüfen. Anhand eines neu ausgearbeiteten Katalogs von Risikofaktoren schätzt eine interdisziplinäre Gruppe von Ärzten die Fahrtüchtigkeit ein. Zu Risikofaktoren zählen die Mediziner neben Erkrankungen wie Diabetes oder Schlaganfall auch nachlassende Sehfähigkeit, nur eingeschränkt mögliches Kopfdrehen, aggressives Verhalten und Rechts-Links-Schwächen. Auch kognitive Fähigkeiten werden getestet. Im Gegensatz zur von Amts wegen angeordneten Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) beim TÜV finden die Tests im Krankenhaus auf freiwilliger Basis und in Zusammenarbeit mit den Angehörigen statt. Sie unterliegen zudem der ärztlichen Schweigepflicht. Die Daten werden nicht an eine Behörde weitergeleitet. Psychiater Stefan Spannhorst: "Wir haben das bisher alles gütlich mit den Betroffenen regeln können. Im Zweifelsfall haben die Senioren das Autofahren aufgegeben." Die Liste der Risikofaktoren schaffe dabei Transparenz für die Patienten."

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell