Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Krankenhauslandschaft drohen Einschnitte Mammutaufgabe MATTHIAS BUNGEROTH

Bielefeld (ots) - Der Kampf um ein zukunftstaugliches Gesundheitssystem verläuft an etlichen Fronten. Vielen Kliniken geht es wirtschaftlich schlecht, es fehlt an Ärzten und Pflegepersonal. Gleichzeitig vollzieht sich ein demografischer Wandel, der die Befürchtung nährt, dass die Ansprüche an dieses System künftig nicht kleiner werden. Vor diesem Hintergrund streben Politiker und Wissenschaftler einen Umbau der Krankenhauslandschaft an mit dem Ziel, das Angebot der Versorgung zu konzentrieren, um so gleichzeitig seine Qualität zu steigern. Eine echte Mammutaufgabe. Ein Kriterienkatalog muss aufgestellt werden, um Hunderte medizinischer Leistungen evaluieren zu können. Ein Abstimmungsprozess unter Kliniken soll Erkenntnisse darüber erbringen, wo Angebote konzentriert werden können. Kooperationen mit ambulant arbeitenden Ärztehäusern müssen eingestielt werden. Ein Fonds von 500 Millionen Euro jährlich soll die Folgen des Wandels abmildern. Ein bürokratisches Abenteuer, das den Blick auf eines nicht verstellen darf: das Wohl des Patienten. Denn der muss bei immer weniger Klinken künftig doppelt so weit fahren, um versorgt zu werden.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: