Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Berlins neuer Regierender Bürgermeister Graue Strahlkraft bERNHARD HÄNEL

Bielefeld (ots) - Die SPD hat ein Personalproblem - in Berlin, aber nicht nur dort. Das zeigte die Kandidatenkür für das Amt des Regierenden Bürgermeisters. Mit Michael Müller wählten die Mitglieder aus der Reihe grauer Kandidaten denjenigen mit der größten Strahlkraft. Armes Berlin. Strahlkraft ging dem scheidenden "Regierenden" Klaus Wowereit zwar auch ab, doch war ihm zumindest gelungen, mit dem Spruch "Arm, aber sexy" der Stadt ein Image zu verschaffen, das ihr international viel Sympathie einbrachte. Ob Müller davon zehren kann, ist fraglich. Ohnehin wird sich der Neue mehr um die Kommunalpolitik kümmern müssen als sein Vorgänger. Der hat ihm eine Stadt hinterlassen, die wenig sexy ist: verrottete Schulen, hohe Sozialausgaben und explodierende Mieten. Sparsamer Sachwalter im Büßergewand, kontaktfreudig und selbstkritisch, das wird Müllers Rolle sein. Und wenn er dann noch bezahlbaren Wohnraum schafft, wären die Berliner schon zufrieden.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: