Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Streit um Kosten für Ausbildung neuer Notfallsanitäter Im Dschungel des Föderalismus MATTHIAS BUNGEROTH

Bielefeld (ots) - Seit 1993 sehen Experten eine Notwendigkeit für eine bessere Qualifikation der Fachkräfte, die auf den Rettungstransportwagen einen überlebenswichtigen Dienst tun. Nun endlich hat der Bund zum 1. Januar dieses Jahres ein Gesetz in Kraft gesetzt, das die dreijährige Ausbildung der neuen Notfallsanitäter regelt. Sie sollen künftig auch Aufgaben wahrnehmen, die bislang Ärzten vorbehalten waren. Doch da der Bund es offenbar versäumte, eindeutig zu regeln, wer die Kosten für die Ausbildung der neuen Fachkräfte zu tragen hat, sind nun die Länder am Zug, dies mit Gesetzen und Verordnungen nach-zuholen. Es entsteht der Eindruck, dass dieser Gang durch den Dschungel des Föderalismus und der Institutionen Zeit kostet, was der Einführung des neuen Berufsbildes abträglich ist. Das darf nicht sein. Eine schnelle Einigung ist im Sinne der Sache nötig. Wir wollen, dass die besten Spezialisten vorfahren, wenn wir im Notfall die Nummer 112 wählen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: