Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Die Welt wird reicher Man muss sich trauen Stefan Schelp

Bielefeld (ots) - Es klingt so einfach. In Aktien muss man investieren, wenn die Kurse im Keller sind. Nur dann profitiert man, wenn die Papiere beim nächsten Boom durch die Decke gehen. Nur trauen muss man sich halt. Und der Deutsche traut sich nicht. Zwei Währungsreformen und die Enttäuschung der T-Aktie sind ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Und wer sich doch traute, dem sind seine Reichtümer möglicherweise beim Platzen der Internet-Blase um die Ohren geflogen. Mancher hätte ja vielleicht sogar gewollt. Nur braucht man zum Mut eben auch ausreichend Kleingeld, das man zur Börse bringen kann. Wer kein Geld hat, kann auch keines investieren. Und wie vielen das Geld fehlt, lässt sich daran erkennen, dass schon jeder Zehnte in NRW Transferleistungen des Staates braucht. Nichts ist schließlich gefährlicher, als seinen Notgroschen an der Börse einzusetzen - und ihn dann zu verzocken. Grundsätzlich sind Aktien aber kein Hochrisiko-Geschäft. Natürlich ist eine gute Mischung Pflicht, auf Einzelwerte sollten besser nur die wahren Profis setzen. Wer dann ausreichend Geduld hat, wer sie sich leisten kann, der wird auch Rendite einfahren. Und die wird sich angesichts einer wackliger werdenden Altersversorgung ganz sicher auszahlen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: