Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Minister Jäger: Emotionalisierung der Jesiden ist verständlich

Bielefeld (ots) - Bielefeld. Nach den Gewalttätigkeiten zwischen Jesiden und Salafisten in Herford hat NRW-Innenminister Jäger alle Seiten zur Mäßigung aufgerufen. "Jeder hat bei uns das Recht, seine Meinung frei zu äußern und zu demonstrieren", so Jäger gegenüber der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung Neue Westfälische (Freitagausgabe). Dies müsse aber friedlich geschehen. "Gegen Gewalttäter geht die Polizei konsequent vor", so Jäger. Der Innenminister ordnete die Auseinandersetzung in Herford ein als "Auswirkung des Krieges im Irak, wo fanatische Terroristen einen islamischen Gottesstaat errichten wollen". Die Überfälle auf und Tötung von Menschen führe "zu großer Emotionalisierung der bei uns lebenden Jesiden. Das ist verständlich", so Jäger.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: