Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Landesparteitag der nordrhein-westfälischen Grünen Neue Toleranz FLORIAN PFITZNER, ZURZEIT SIEGBURG

Bielefeld (ots) - In der Politik ist es nicht immer einfach, neben der eigenen Meinung eine andere gelten zu lassen. Von links bis rechts hat sich aus einem Menschenbild ein Weltbild manifestiert, hervorgerufen durch individuelle Integrationsprozesse in Familie und Freundeskreis, Schule und Beruf. Deshalb ist es in Zeiten konsensualen Gejohles auf Parteitagen auch einmal zu würdigen, wenn jemand seine Haltung kritisch hinterfragt. Sie seien erstens "nicht die besseren Menschen" und sollten zweitens "Politik nicht mit Moral verwechseln" - es war ein zentraler Satz auf dem Treffen der Grünen in NRW und Ausdruck eines Lernprozesses seit dem schwachen Ergebnis bei der Bundestagswahl. Der Appell zeigt auch, dass der Titel der "Verbotspartei" nicht allein auf Missverständnisse rund um den "Veggie Day" und Kampagnen politischer Rivalen zurückzuführen ist. Manche Grüne treibt in der Tat der anmaßende Gedanke um, andere Menschen erziehen zu wollen. Ob sich die Ankündigung direkt auf das Handeln in den Kreisverbänden niederschlägt, ist fraglich. So schnell ändert man dann doch nicht seine Ideale. Immerhin aber wissen jetzt alle: Um politische Ziele zu erreichen, braucht es eine neue Toleranz.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: