Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Vertrauen in Mitmenschen wächst Vorschnelle Schlussfolgerungen JONAS DAMME

Bielefeld (ots) - Die "Konsum- und Egoismusjahrzehnte" sind vorbei. Wenn das mal keine gute Nachricht ist. Seit vielen Jahren steigt die Anzahl derer, die in Deutschland ihren Mitmenschen wieder vertrauen. Die Menschen trauen sich wieder, ihre Haustürschlüssel in der Nachbarschaft zu verteilen. Woran liegt das? Glaubt man Ulrich Reinhardt von der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen, an den Krisen der vergangenen Jahre: 9/11, die Finanzkrise (in den USA) und das Reaktorunglück in Fukushima sollen uns stärker zusammengeschweißt haben. Zumindest die Schlussfolgerungen, die der Meinungs- und Trendforscher aus seinen Zahlen zieht, scheinen fragwürdig. Denn was haben all diese Krisen gemeinsam? Sie fanden weit entfernt von uns statt! Selbst die Krise am Finanzmarkt hat viele Amerikaner, Griechen und andere, selten aber uns Deutsche ihr kleines Häuschen gekostet. Also waren es nicht "unsere" Krisen, und es waren auch nicht wir, die daraus lernen konnten. Spekulationen über die Vorteile von globalen Krisen scheinen vorschnell. Stattdessen sollte man sich in diesem Fall einfach mal darüber freuen, dass etwas besser geworden ist.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: