Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Finanz-Staatssekretär Kampeter (CDU): Euro-Austritte hätten unkalkulierbare Folgen

Bielefeld (ots) - Nach Ansicht des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister der Finanzen, Steffen Kampeter (CDU), untermauert die Studie der Bertelsmann-Stiftung zu den Folgen eines Austritts der europäischen Südländer aus der Euro-Zone den Kurs der Bundesregierung und ihrer europäischen Partner zur Stabilisierung der Krisenstaaten innerhalb der Eurozone. "Ein unkontrolliertes Auseinanderbrechen der Eurozone ist unbedingt zu vermeiden", sagte Kampeter in einem Gespräch mit der Neuen Westfälischen (Donnerstagausgabe). Zu Recht warnten die Autoren vor unkalkulierbaren Dominoeffekten mit weltweiten Konsequenzen. Durch diese Studie werde auch deutlich, wie sehr Deutschland von der europäischen Integration profitiere. "Wir sind gut beraten, weiter mit Hochdruck an den bereits eingeleiteten Reformen sowie an der Weiterentwicklung der Architektur der Europäischen Union zu arbeiten", sagte Kampeter weiter.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: