Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): NRW-CDU wählt Vorsitzenden Bund oder Land PETER JANSEN, DÜSSELDORF

Bielefeld (ots) - Leicht ist die Entscheidung für die 160.000 Mitglieder der NRW-CDU nicht. In den Vorstellungsrunden haben sich sowohl Ex-Integrationsminister Armin Laschet wie Bundesumweltminister Norbert Röttgen als Kandidaten präsentiert, denen man den Vorsitz zwar zutraut, die einen aber auch nicht vor Begeisterung vom Hocker reißen. Inhaltliche Unterschiede waren kaum zu erkennen, haben bei der Tour durchs Land kaum eine Rolle gespielt. Beide kommen aus dem katholischen Rheinland, beide stehen für eine städtisch geprägte, aufgeschlossene CDU, die sich Bündnisse mit den Grünen vorstellen kann. Den Ausschlag geben wird die Frage, ob die NRW-CDU aus Berlin oder aus Düsseldorf geführt werden will. Niemand weiß, wie lange die rot-grüne Minderheitsregierung im Amt bleibt. Das spricht dafür, dass der neue Chef, der zugleich die Spitzenkandidatur beansprucht, im Land und im Landtag präsent ist, um sich als Widersacher von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in Stellung zu bringen. Sollte Röttgen die Wahl verlieren, kann er seine Träume von der Kanzlerschaft begraben Geht Laschet als Zweiter ins Ziel, sind mit ihm die meisten führenden Köpfe der NRW-CDU angezählt, die sich für ihn ausgesprochen haben. Auch das müssen die CDU-Mitglieder bei ihrer Wahl bedenken.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: