Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Neue Westfälische Bielefeld: 60. Berlinale Düsteres Kino VON MARTINA PANCHYRZ

Bielefeld (ots) - Wenig Aufregung: Die Jury verlieh den Goldenen Bären an den türkischen Wettbewerbsbeitrag "Bal". Die Geschichte über einen Bienenzüchter und seinen sechsjährigen Sohn traf auch den Publikumsgeschmack. Ein Streifen, der keinen Ärger macht und inmitten eines Wettbewerbs ohne große Highlights definitiv zu den besseren Filmen gehörte. Auch der Regie-Bär für Roman Polanski ist verdient. "The Ghostwriter" ist stilsicher inszeniert, spannungsgeladen und spielt an stimmungsvollen Schauplätzen. Dann können doch alle zufrieden sein? Leider nicht: "Zu wenig internationale Stars, insgesamt zu schlechte Filme", unken nicht wenige Kritiker. Und es stimmt, das Niveau des diesjährigen Wettbewerbs war nicht überragend. Auch das Staraufkommen der Berlinale war in den vergangenen Jahren schon einmal größer. Doch sollte darauf nicht das Hauptaugenmerk liegen. Denn von dem Anspruch des politisch engagierten Kinos bleibt nicht mehr viel übrig, wenn es nur noch darum geht, dass möglichst viele Hollywoodstars über den roten Teppich flanieren. Pressekontakt: Neue Westfälische News Desk Telefon: 0521 555 271 nachrichten@neue-westfaelische.de Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: