Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Kommentar zum Thema Hessen-Wahl

    Bielefeld (ots) - Anders als vor einem Jahr, als die Regierungsmacht zum Greifen nahe war, erwartet die SPD eine schlimme Schlappe und einen historischen Tiefstand. Seltsam nur, die Partei scheint aus der drohenden Schmach neue Stärke und neue Perspektiven zu gewinnen. Dass die hessischen Genossen überhaupt so etwas wie Respekt zurückgewinnen konnten, verdienen sie dem glücklichen Umstand, einen Spitzenkandidat gefunden zu haben, der so etwas wie Zukunftshoffnung verkörpert. Thorsten Schäfer-Gümbel hat das Kunststück fertig gebracht, in einem Wahlkampf mit dem Hauptthema Unglaubwürdigkeit für sich selber das Prädikat glaubwürdig zu erwerben. Das ist für einen Neustart der Genossen kein schlechter Beginn.

Pressekontakt:
Neue Westfälische
Jörg Rinne
Telefon: 0521 555 276
joerg.rinne@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: