Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Schwesig fordert vor Uno Frauenrechte ein

Rostock (ots) - Rostock. Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) wird kommende Woche vor der Uno die weltweite Einhaltung der Rechte von Frauen und Mädchen einfordern. Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, reist die Ministerin nach New York. Sie wird dort an einer Sitzung der Frauenrechtskommission teilnehmen und vor der Uno eine Rede halten. Der Ostsee-Zeitung (Mittwoch) sagte Schwesig: "Jeden Tag werden die Rechte von Frauen mit Füßen getreten. In jeder Stunde werden Frauen und Mädchen getötet, verletzt, gequält und unterdrückt. Das macht mich wütend und ich möchte auf dieser internationalen Bühne auch als Mitglied der Bundesregierung auf diese Missstände aufmerksam machen."

Bis Ende März will die Ministerin in Deutschland die Eckpunkte für ein Gesetz zur Angleichung der Löhne von Frauen und Männern vorlegen. Ein Drittel der Lohnlücke zwischen den Geschlechtern, die statistisch bei 22 Prozent liegt, ist auf eine schlechtere Bezahlung von Frauen zurückzuführen, bei ansonsten vergleichbarer Qualifikation und Tätigkeit. Die Wirtschaft warnt dagegen vor neuen bürokratischen Lasten.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: