Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Bundesrechnungshof zahlt für externe Gutachten

Rostock (ots) - Der Bundesrechnungshof, oberste Kontrollinstanz für die Finanzen des Bundes, hat zwischen 2010 und 2014 insgesamt 201.000 Euro für externe Gutachten ausgegeben. Das teilten gestern die in Bonn ansässigen Rechnungsprüfer auf Anfrage der in Rostock erscheinenden OSTSEE-ZEITUNG (Donnerstagausgabe) mit. Die Gutachten hätten eigene Verwaltungsaufgaben sowie Fragen im Rahmen der Prüfungs- und Beratungstätigkeit betroffen. Der Bundesrechnungshof sei durch die Bundeshaushaltsordnung rechtlich befugt, externen Sachverstand einzuholen. Die Prüfer kritisierten in den vergangenen Jahren immer wieder Bundesministerien wegen zu hoher Ausgaben für externe Berater. Zu wesentlich höheren Gutachter-Kosten des Landesrechnungshofes Mecklenburg-Vorpommern, der im Vergleichszeitraum für externe Gutachter rund 600.000 Euro und damit dreimal so viele Steuergelder verauslagte, wollte sich der Bundesrechnungshof dem Blatt gegenüber nicht äußern.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: