Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Afghanistan

Rostock (ots) - Die Taliban beherrschen mehr als Panzerfäuste oder Sprengfallen. Sie verstehen auch etwas von psychologischer Kriegsführung. Die Debatte über den Sinn des Einsatzes wird nicht mehr aufzuhalten sein. Genau das ist ihr Ziel - und trotzdem muss diese Debatte geführt werden. Ein Krieg wird nach anderen Regeln als ein Stabilisierungseinsatz geführt. Offensiver und härter. Wie weit wollen wir gehen? Was funktioniert sonst? Kann dieser Einsatz überhaupt ein gutes Ende nehmen, wenn jetzt sogar der im Zwielicht der Korruption stehende afghanische Präsident Karsai den Taliban gibt und die Nato-Truppen als Besatzer schmäht? Heute gehört das Mitgefühl den toten Soldaten und ihren Angehörigen. Morgen geht es um Antworten.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de
Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: