Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Afghanistan

    Rostock (ots) - Der "Krieg gegen den Terror" hat viel zu lange gedauert, viel zu viele unschuldige Opfer gefordert. Der Wiederaufbau stockt, Drogenanbau und Korruption blühen. Nicht einmal Kabul ist mehr vor Selbstmordkommandos sicher. Die Geduld der Afghanen ist aufgebraucht, das Vertrauen in eine militärische Lösung dahin. Was die Nato braucht, ist ein neues Konzept, eine Abkehr vom Glauben, den Sieg herbeibomben zu können. Stattdessen muss mit gemäßigten Taliban verhandelt, intensiver mit Clanchefs und Mullahs gesprochen werden. Die neue Strategie von David Petraeus, Obamas höchstem General vor Ort, lässt hoffen. Der sagte: "Wir müssen viele gemeinsame Tassen Tee trinken."

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: