Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG (Rostock) zu Studiengebühren

    Rostock (ots) - Warum muss die Zahnarzthelferin mit ihren Steuern das gebührenfreie Studium ihres späteren Chefs subventionieren, zugleich aber für den Kita-Platz ihrer Tochter tief in die Tasche greifen? Natürlich ist es nicht wünschenswert, dass immer mehr Studenten jobben müssen. Natürlich darf nicht der Geldbeutel der Eltern entscheidend dafür sein, ob ein junger Mensch studieren kann. Doch statt eines All-inclusive-Studiums an kostenlosen, aber mittelprächtig ausgestatteten Hochschulen benötigen Studenden erstklassige Unis mit hochmotivierten Lehrkräften. BAföG für alle, das sich an den wirklichen Kosten orientiert. Stipendien. Und einheitliche, bezahlbare Darlehensmodelle. Dann schreckt auch keine - ohnehin eher symbolische - Gebühr.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
CvD
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: