Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG (Rostock)zum Ausstieg von ARD und ZDF bei Tour de France

    Rostock (ots) - Marcel Reich-Ranicki müsste erfreuen, was die Chefs der öffentlich-rechtlichen Sender gestern verkündet haben. Im kommenden Jahr nehmen ARD und ZDF eine ihrer unsäglichsten Sendungen aus dem Programm: Wenn die Tour de France im nächsten Sommer durch Frankreich rollt, bleiben die öffentlich-rechtlichen Bildschirme davon unberührt. Natürlich war es nicht die Wutrede des radsportfernen Literaturkritikers, die die Intendanten zu dieser Entscheidung bewogen hat. Es waren die nicht abreißenden Skandale, Heucheleien und Lügen, die den Radsport seit Jahren beschädigen und ihn nun zu zerstören drohen. Denn der Ausstieg des Fernsehens wird verheerende Konsequenzen nach sich ziehen. Ohne die Geld bringende TV-Präsenz fehlt vielen Teams und Veranstaltungen die Existenzgrundlage. Auch die sauberen Pedaleure und der radelnde Nachwuchs werden die Folgen schmerzhaft spüren. Das kann man bedauern, aber es gibt keine Alternative zu dieser Schocktherapie. Die in weiten Teilen moralisch völlig verkommene Branche hatte nicht die Kraft oder den Willen zur Selbstreinigung.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
CvD
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: