Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zum Datenmissbrauch

    Rostock (ots) - Was haben die Politiker in den vergangenen Monaten nicht gerungen um Datenkontrolle und Datenschutz: Bundestrojaner, Datenvorratsspeicherung, digitaler Fingerabdruck - alles angeblich bitter nötig zum Kampf gegen den Terrorismus. Hinten runtergefallen ist der Datenschutz zum Kampf gegen den Missbrauch von Informationen über jedermann: Adressen, Telefonnummern, Bankverbindungen. Das rückt der jetzt aufgedeckte Skandal um den Kontodaten-Verkauf ins Rampenlicht. Wo bleiben Schritte gegen den florierenden grauen Markt für Adress- und Bankdaten? Mit dem Ruf nach dem Staat ist es aber nicht getan. Die Branche muss auch selbst etwas gegen die Schmutzflecken auf ihrer Weste tun. Und wir Verbraucher müssen sparsamer mit unseren persönlichen Daten umgehen.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: