Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG, Rostock, zu Bußgeldern

    Rostock (ots) - Die geplante Erhöhung der Bußgelder im Straßenverkehr sorgt für Wirbel. Bislang aber erzeugten die Debatten nur heiße Luft. Denn seit Jahren müht sich das Bundesverkehrsministerium erfolglos, vor allem Rasern und Dränglern stärker Einhalt zu gebieten. Zuletzt wurde Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) im Oktober 2007 ausgebremst. Einige Bundesländer und Teile der Union stellten sich quer. Sie monierten die gleichzeitige Erhöhung der Strafen für Handy-Telefonate am Steuer. Allein saftigere Bußgelder schrecken nicht ab. Und das Problem der schweren Verkehrsunfälle mit Tausenden Toten und Verletzten bleibt ungelöst.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Harald Kroeplin
Telefon: +49 (0381) 365-439
harald.kroeplin@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: