Der Kinderkanal ARD/ZDF

Mit guten Ideen nach vorne blicken
Neue Folgen "ERDE AN ZUKUNFT" ab 7. Mai bei KiKA

Erfurt (ots) - Kinderarmut in einem reichen Land wie Deutschland ist schwer vorstellbar - und doch ist sie vielerorts Realität. Kinder selbst haben viele Ideen, was getan werden muss, damit sich dies zukünftig ändert. Und auch bei großen Sport-Events wie der Fußball-EM oder den Olympischen Spielen, die in diesem Jahr anstehen, lohnt der Blick in die Zukunft: Wie lassen sie sich nachhaltiger gestalten? Diesen und weiteren Themen, die unser Leben von morgen betreffen, geht Moderator Felix Seibert-Daiker in den neuen Folgen von "ERDE AN ZUKUNFT" (KiKA) ab 7. Mai nach - immer samstags um 20:00 Uhr bei KiKA.

"ERDE AN ZUKUNFT - Kinderarmut in Deutschland" (7. und 14. Mai 2016)

In zwei Sendungen setzt sich "ERDE AN ZUKUNFT" mit dem Thema Kinderarmut auseinander. Unter dem Motto "Wenn alle gleich viel hätten!" präsentieren Kinder am 7. Mai ihre Ideen, um Kinderarmut in Deutschland zukünftig zu verhindern. Wäre es eine Lösung, allen Menschen gleich viel Geld zu geben? Felix spricht dazu mit Zukunftsforscherin Josefa Kny von der Universität Flensburg und reist mit Hilfe des Intelligenten Zukunftsgenerators IZA in eine Zukunft, in der alle reich sind. "Wenn alle das Beste für sich erreichen könnten!" ist der Titel der Sendung am 14. Mai: Viele Kinder wünschen sich, dass in Zukunft jeder nach seinen Fähigkeiten, Interessen und Talenten gefördert wird, damit alle die gleichen Chancen haben. Zusammen mit IZA schaut Felix in die Zukunft: Wie würde eine Welt aussehen, in der dies Realität ist?

"ERDE AN ZUKUNFT - Sport-Events - Umweltschutz und Spaß am Sport" (4. Juni 2016)

Große Sportveranstaltungen begeistern jährlich Millionen von Menschen, darunter viele KiKA-Zuschauer. In diesem Jahr stehen mit der Fußball-EM und den Olympischen Spielen gleich zwei solcher Events an. Doch die Belastungen für die Umwelt sind bei diesen Großereignissen enorm: Es werden erhebliche Mengen an CO2 und Müll produziert und Energie verbraucht. In vielen Fällen werden sogar neue Stadien gebaut und gleich ganze Familien umgesiedelt. Dies belastet Mensch und Natur. Umweltschutz und Spaß am Sport - lässt sich das vereinen? Felix begibt sich auf die Suche nach Lösungen.

"ERDE AN ZUKUNFT - Viren und Bakterien - gut oder böse?" (11. Juni 2016)

Computermaus, Türklinke, Geld, Stift, Handy - auf all diesen Dingen können Bakterien oder Viren lauern. Sehen kann man sie mit bloßem Auge nicht, aber sie können Krankheiten verursachen. Auch im menschlichen Körper leben Bakterien, bis zu 100 Billionen pro Mensch. Sind Bakterien und Viren nur winzig kleine schädliche Krankheitserreger oder doch etwas Gutes und sogar Notwendiges? Felix nimmt sie bei "ERDE AN ZUKUNFT" unter die Lupe.

"ERDE AN ZUKUNFT - Die Vermessung des Körpers" (18. Juni 2016)

Ein neuer Trend: Körperfunktionen messen. Fast jeder Zweite von uns macht mit. Mit Armbändern, Stirnbändern, Fitness-Trackern und spezieller Kleidung werden verschiedenste Informationen gesammelt: von der Herzfrequenz über den Kalorienverbrauch bis hin zu Schlafphasen und Stimmungen. Aber was bringen uns diese Daten überhaupt? Wird man damit fitter, besser und gesünder? Und was passiert längerfristig mit diesen sehr persönlichen Informationen? Felix macht den Selbsttest.

"ERDE AN ZUKUNFT" (KiKA) widmet sich den Fragestellungen rund um nachhaltiges Handeln. Kinder werden über zahlreiche Onlineangebote auf erde-an-zukunft.de am Programm beteiligt und zum Mitdenken und Austauschen animiert.

Das Magazin ist eine Produktion der tvision im Auftrag des Kinderkanals von ARD und ZDF. Thomas Miles zeichnet für das Format verantwortlich. Das Wissensmagazin ist immer samstags um 20:00 Uhr bei KiKA zu sehen.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: