Der Kinderkanal ARD/ZDF

Unglaublich phantastisch...
...sind die KI.KA-Spielfilme im Monat Dezember.

Erfurt (ots) - "Eene meene Hühnerkacke schmier ich dir an deine Backe" - solche Sprüche können nur von Albert stammen. Er ist zehn Jahre alt und der Held des Spielfilms "Albert und der große Rapallo", den der KI.KA in einer Premiere am 9. Dezember um 12:00 Uhr zeigt. Gemeinsam mit seinem besten Freund Egon hält er sein Heimatdorf mit Jux und allerhand Streichen auf Trab. Doch eines Tages wird Egon entführt. Bei der Suche nach ihm macht Albert die Bekanntschaft des Diebes Rapallo. Dieser ist auf der Suche nach dem "grünen Grimaldi", einem großen Diamanten, über den man sich die abenteuerlichsten Geschichten erzählt. Ob Rapallo ihm helfen wird? Der spannende dänische Kinderfilm entstand 1998 nach dem gleichnamigen internationalen Bestseller von Ole Lund Kirkegaard, Regie führte Jørn Faurschou. Aus Norwegen stammt der mehrfach preisgekrönte Premierenfilm "Nur Wolken bewegen die Sterne", den es am 16. Dezember ebenfalls um 12:00 Uhr zu sehen gibt. Für die elfjährige Maria bricht eine Welt zusammen, als ihr kleiner Bruder Peewee an Leukämie stirbt. Ihre Mutter ist selbst zu verzweifelt, um zu erkennen, dass Maria gerade jetzt ihre Hilfe braucht. Um das Mädchen abzulenken, wird sie in die Sommerferien geschickt. Dort trifft Maria auf den gleichaltrigen Jacob, der sich von ihrem abweisenden Verhalten nicht einschüchtern lässt. Mit seinen pfiffigen Einfällen und altklugen Sprüchen entlockt er ihr wenigstens hin und wieder ein Lächeln. Ihre Freundschaft gibt Maria die Kraft, mit dem Tod des Bruders umzugehen und sie versucht nun, mit dem neu gewonnenen Lebensmut auch ihrer Mutter zu helfen. Der berührende Film wurde bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem im vergangenen Jahr mit dem ,Gläsernen Bären' bei den Filmfestspielen in Berlin. "Dreamgate" ...oder eine phantastische Geschichte auf Helgoland im Sommer 2000, so lautet der Titel des dritten Premierenfilms am 30. Dezember um 12:00 Uhr. In einer Vollmondnacht macht die 13-jährige Antje Peterson eine sensationelle Entdeckung: Zwischen dem Helgoländer Wahrzeichen, der "Langen Anna" in der Nordsee, und dem Barrier Reef am anderen Ende der Welt im Pazifik, besteht eine geheimnisvolle Raum-Zeit-Verbindung! Sie überlegt nicht lange und benutzt dieses Phänomen, um mit ihrer Bande, den ,Beachcombers', ein über 20 Jahre altes angebliches Verbrechen aufzuklären. Sie finden dabei jedoch etwas Unglaubliches heraus... Die phantastische Geschichte wurde im Sommer diesen Jahres auf Helgoland und in Schleswig-Holstein im Auftrag des NDR produziert. Das Drehbuch schrieb Jörn Schröder, die Regie führte Brigitta Dresewski. Darüber hinaus präsentiert der KI.KA mit "Hans im Glück" (24. Dezember um 12:00 Uhr), "Der dunkle Kristall" (25. Dezember um 15:00 Uhr) und "Ein Engel in New York" (26. Dezember um 15:00 Uhr) weitere zauberhafte Spielfilme an Heiligabend und während der Weihnachtsfeiertage. ots Originaltext: Der Kinderkanal ARD/ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuWeitere Informationen: Der Kinderkanal ARD/ZDF Presse & PR Gothaer Straße 36 99094 Erfurt Tel.: 0361/218-1825 Fax: 0361/218-1831 Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: