Der Kinderkanal ARD/ZDF

"Endlich Schule! Ben in Ruanda"
KI.KA-Special zum "International Children's Day of Broadcasting"

"Endlich Schule! Ben in Ruanda" / KI.KA-Special zum "International Children's Day of Broadcasting"
In Ruanda trifft Ben an der von Unicef geförderten Murama Primary School in der Nähe der Hauptstadt Kigali Kinder, für die das Kinderrecht auf Schulbildung eine besondere Bedeutung hat. © KI.KA/Anne-Kristin Peter - Honorarfreie Verwendung gemäß der AGB im redaktionellen Zusammenhang mit genannter Sendung bei Nennung "Bild: ...

    Erfurt (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Für ein Special zum "International Children's Day of Broadcasting" ist KI.KA-Moderator Ben in das ostafrikanische Land gereist, das seit dem Genozid 1994 ein Schwerpunkt internationaler Hilfe ist. Was ihn vor Ort erwartet zeigt der KI.KA in "Endlich Schule! Ben in Ruanda" am 7. März um 14:00 Uhr.

    Zweifelsohne begegnet Ben auf seiner Reise auch bewegenden Schicksalen: Sei es der 16-jährige Jaques, der fünf Geschwister und den Vater verlor und nun als Ernährer der Familie sich jede Schulstunde von der Feldarbeit absparen muss. Oder der 12-jährige Clement, der mit neun Jahren zum Straßenkind wurde und in einem überdachten Rinnstein übernachtete, bevor er Zuflucht in einem Straßenkinderprojekt fand.

    An der Murama-Schule in Murama im Gasabo Distrikt lernt Ben jedoch auch einen Alltag kennen, der nicht nur von Not und Elend gekennzeichnet ist, sondern vor allem von dem starken Willen der Kinder, mit möglichst viel Bildung ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen: Wie schaffe ich es, die Verpflichtungen zuhause und Schule zu vereinbaren, die elementary school abzuschließen? Wie bekomme ich die secondary school finanziert? In welchem der vielen Clubs mit meist ernsthaftem Anliegen (von Aids bis Gleichberechtigung) engagiere ich mich? Und natürlich spielt daneben Fußball, Tanz und Musik eine große Rolle für die Kinder und Teenager.

    Die Murama Schule ist Teil des Unicef-Projektes "Schulen für Afrika". In Ruanda hat sich das Unicef-Modell der "child friendly schools" als Erfolg erwiesen, sodass die Regierung in diesem Jahr das Modell für alle Schulen übernimmt und die Schulpflicht auf neun Jahre verlängert.

    Ben:"Natürlich bin ich auch mit gemischten Gefühlen nach Ruanda geflogen, aber der Mut, die Lebensfreude und die Kraft von Jaques, Priscille, Erneste und den anderen haben jede Mitleidsgeste im Keim erstickt, ich habe mich jederzeit willkommen gefühlt und viel gelernt."

    Die Bereitschaft von deutschen Kindern, sich für afrikanische Kinder einzusetzen, ist groß. Die Reportage soll den Zuschauern ein realistisches Bild der Gegenwart in einem ärmeren afrikanischen Land jenseits klischierter Nachrichtenbilder bieten. Und zwar sowohl in der Hauptstadt Kigali als auch auf dem Land, im Gasabo Distrikt. "Endlich Schule! Ben in Ruanda" der Autorin Anne-Kristin Peter wird im KI.KA am 7. März um 14:00 Uhr ausgestrahlt. Verantwortlicher Redakteur beim KI.KA ist Matthias Huff.

    Noch mehr zum "International Children's Day of Broadcasting"

    Zu ihrem 39. Geburtstag widmet die Maus dem Thema Südafrika eine ganze Sendung: Ralph Caspers geht darin der Frage nach, wie eine ganz normale Familie in dem Land lebt, das in diesem Jahr die Fußball-Weltmeisterschaft austrägt. Die Sondersendung "SüdafrikaMaus" (WDR) ist am 7. März um 11:30 Uhr im KI.KA zu sehen. Verantwortliche Redakteurin beim WDR ist Hilla Stadtbäumer.

Pressekontakt:
Kontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: