Der Kinderkanal ARD/ZDF

Die Fernbedienung wird zum Gameboy
Neue Programmiertechnik ermöglicht künftig mehr als 100.000 Zuschauern die Mitspielmöglichkeit beim KI.KA.

Erfurt (ots) - Die wochentägliche KI.KA - Live-Sendung SPIEL BOXX ist eines der beliebtesten Formate und mehrere zehntausend Kinder versuchen tagtäglich, als Telefon-Kandidat in die Sendung zu gelangen. Doch bisher konnten maximal pro Spiel nur zwei Kinder aktiv gegeneinander spielen. Das wird sich ab dem 3. Juli 2000 ändern, denn dann haben alle Zuschauer die Chance zum Mitmachen. Einzige Voraussetzung ist ein videotexttauglicher Fernseher. Das Zauberwort heißt Fernbedienung - diese wird beim neuen Konzept der SPIEL BOXX zu einer Art Gameboy umfunktioniert. Man kann sich ganz einfach per Knopfdruck an den Spielarten "MERK FIX", "KOMBI FIX" und "DENK FIX" beteiligen. Und wer mit der Fernbedienung am schnellsten ist, bekommt auf dem Bildschirm eine Geheimnummer mitgeteilt und wird dann per Telefon live in die Sendung geschaltet. Weitere Informationen zum interaktiven Spiel, das am 3. Juli um 17:00 Uhr zum ersten Mal im KI.KA zu sehen und vor allem natürlich zu spielen ist, stehen auf der KI.KA - Videotext-Tafel 750. ots Originaltext: Der Kinderkanal ARD/ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Der Kinderkanal ARD/ZDF Presse & PR Richard-Breslau-Straße 11a 99094 Erfurt Tel. 0361 - 218 - 1825 Fax 0361 - 218 - 1831 Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: