Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Neue Berufsschulaktion: Zukunfts-Zone Rücken
"Jugend will sich-er-leben" für gesunde Rücken - ein Arbeitsleben lang

Berlin (ots) - Die Zukunft beginnt nicht morgen, sondern genau jetzt! Das ist die Botschaft der Berufsschulaktion "Jugend will sich-er-leben" 2014/2015, die im neuen Schuljahr die Rückengesundheit in den Mittelpunkt stellt. Sie will Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen dazu animieren, schon in der Ausbildung mehr für den Rücken zu tun, damit es später gar nicht erst zu Rückenschmerzen kommt. Neben einem Wettbewerb wartet die Aktion auch dieses Mal mit kostenfreien Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte auf.

Unter dem Motto "Zukunfts-Zone. Dein Rücken, Dein Leben" beschäftigt sich die Aktion konkret mit den vielen kleinen Über- oder Unterforderungen des Rückens während der Arbeit. Diese führen zwar meist nicht sofort zu Schmerzen, summiert auf ein ganzes Arbeitsleben können sie jedoch schwerwiegende Folgen haben: von der zeitweisen Arbeitsunfähigkeit bis hin zur Frühverrentung. Mit einem fiktiven Blick in die Zukunft will die Berufsschulaktion jungen Menschen am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn zeigen, wie sie von ihren Kolleginnen und Kollegen bei der Rückenprävention lernen können.

Unterrichtsmedien und Wettbewerb

Wie im vergangenen Jahr orientiert "Jugend will sich-er-leben" sich thematisch an der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken". Die Landesverbände der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) stellen umfangreiche Unterrichtsmaterialien bereit, mit denen Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen den Unterricht gestalten können. Herzstück ist ein 12-minütiger Aktionsfilm, auf den ein variables Unterrichtskonzept ausgerichtet ist: Ivana, Katharina, Alexander und Jan sind darin die Auszubildenden, die zusammen mit vier älteren Kolleginnen und Kollegen einen Blick in ihre Zukunft wagen. So erfahren sie, dass sich ihre beruflichen und privaten Träume nur dann erfüllen lassen, wenn sie sich regelmäßig bewegen und ihrem Rücken nicht zu viel zumuten.

Flankiert werden der Film und das Unterrichtskonzept von weiteren Materialien sowie Kurzclips rund um das Thema Rückengesundheit. Mit den Materialien aus dem vergangenen Schuljahr, in dem die Gefährdungsbeurteilung sowie rückengerechte Arbeitsweisen behandelt wurden, können die Lehrkräfte in puncto Rückengesundheit aus dem Vollen schöpfen - und die Unterrichtseinheiten an ihre jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen rundet die Aktion ab. Jedes Bundesland prämiert die besten und kreativsten Einsendungen mit bis zu 1.000 Euro. Verbindlicher Einsendeschluss ist der 27. Februar 2015. Der Aktionsfilm sowie alle Materialien und Informationen der Berufsschulaktion stehen unter www.jwsl.de kostenlos zum Download bereit.

Hintergrund: Jugend will sich-er-leben

Die Aktion "Jugend will sich-er-leben" (JWSL) besteht seit 1972, und hat seit dieser Zeit mehrere Millionen Auszubildenden und jugendliche Berufsanfänger mit Tipps, Hinweisen, Unterrichtskonzepten und Wettbewerben beim Start in einen sicheren und gesunden be-ruflichen Alltag unterstützt. Getragen wird JWSL von den Landesverbänden der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). In der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" arbeiten die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, ihr Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und die Knappschaft zusammen. Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, Rückenbelastungen zu verringern. Weitere Informationen unter www.deinruecken.de

Pressekontakt:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Pressestelle
Stefan Boltz
Tel.: 030 288763768
Fax: 030 288763771
E-Mail: presse@dguv.de

Original-Content von: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Das könnte Sie auch interessieren: