ASB-Bundesverband

ASB startet Assessment im Nordirak
Flüchtlingshilfe im Nordirak

Köln/Nordirak (ots) - Zwei Nothilfeexperten des ASB sind heute in den Nordirak gestartet. Dort werden sie in den nächsten Tagen überprüfen, wo und wie der ASB mittel- und langfristig helfen kann. Zuvor hatten das Directorate of Health in Dohuk sowie der Bürgermeister der Stadt Zakho den ASB um Unterstützung ersucht. Für einen der beiden Helfer, Axel Schmidt, ist es bereits der zweite Einsatz im Nordirak. Schmidt war dort zuletzt 2012 im Hilfseinsatz für syrische Flüchtlinge.

Mit der dritten großen Flüchtlingsbewegung innerhalb nur eines Jahres hat sich die Gesamtzahl der Flüchtlinge im Norden Iraks auf 1,5 Millionen erhöht und wächst weiter. "Die Lebensbedingungen für die Menschen sind katastrophal", sagte Axel Schmidt vor dem Abflug in die Krisenregion. "Der Winter naht, eine Verbesserung der Lage ist vorerst nicht in Sicht. Die Menschen brauchen jetzt Hilfe, um die nächsten Monate zu überleben." Der Schwerpunkt der Projektarbeit wird voraussichtlich in der Winterhilfe für Flüchtlinge in und um Zakho und Dohuk liegen. Außerdem sollen Hilfsgüter und Medikamente verteilt werden.

Mitte August wurde bereits ein Emergency Health Kit an das Directorate of Health in Dohuk versandt. Die Medikamente und medizinischen Verbrauchsmaterialien wurden von Dohuk aus an verschiedene Gesundheitsstationen in der Region weitergeleitet, um die medizinische Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten. Zuvor war der ASB bereits von 1991 bis 1999 im Nordirak tätig und hat dort große Projekte für Flüchtlinge und Zivilbevölkerung umgesetzt. 2012 leistete der ASB mit mehreren Teams drei Monate lang basismedizinische Hilfe für syrische Flüchtlinge.

Der ASB ruft zu Spenden für die Flüchtlinge im Nordirak auf:

   Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. 

   Stichwort: Nordirak 
   Spendenkonto: 1888 
   Bank für Sozialwirtschaft Köln 
   BLZ: 370 205 00 
   IBAN: DE21 3702 0500 0000 0018 88 
   BIC: BFSWDE33XXX 
   Spenden-Hotline: (0800) 111 47 11
www.asb.de 
   Aktion Deutschland Hilft 
   Stichwort: Nordirak 
   Spendenkonto: 10 20 30 
   Bank für Sozialwirtschaft 
   BLZ: 370 205 00 
   IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30 
   BIC: BFSWDE33XXX 
   Spendenhotline: (0900) 55 102030
www.aktion-deutschland-hilft.de 

Hinweis für Medienvertreter: Axel Schmidt und Alexander Mauz stehen für Interviews im Irak sowie nach ihrer Rückkehr ab dem 12. September zur Verfügung.

Der ASB ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft, einem Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen, die im Katastrophenfall ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam schnelle und effektive Hilfe zu leisten.

Pressekontakt:

ASB-Pressestelle: Susanne Hörle, 
Tel. (0221) 4 76 05-233, E-Mail: s.hoerle@asb.de

Alexandra Valentino,
Tel. (0221) 4 76 05-324, E-Mail: a.valentino@asb.de, Fax: -297,

Internet: www.asb.de, www.facebook.com/asb.de,
http://twitter.com/asb_de
Original-Content von: ASB-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ASB-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: