SYNAXON AG

Vom Zeitsoldaten zum Geschäftsführer
Selbstständigkeit als berufliche Perspektive für Zeitsoldaten

Bielefeld/Bremerhaven (ots) - Die ersten Sonnenstrahlen fallen durch die breite Fensterfront in den PC-SPEZIALIST Store in Bremerhaven. Mario Norkowski (29) sitzt am Beratertisch und kümmert sich intensiv um die Wünsche eines Kunden, der einen neuen PC haben will. Der PC-SPEZIALIST Geschäftsführer hört sich die Wünsche des Kunden genau an und erstellt anhand der Eckdaten drei Angebote. Währenddessen kümmert sich sein Geschäftspartner Sven Kalinowski (32) im Büro um die Buchhaltung. Hinter seinem Schreibtisch hängen zwei Bilder der beiden Existenzgründer, die nur knapp über ein Jahr auseinander liegen. Auf dem einen Bild sind beide in der olivgrünen Tarnuniform zu sehen. Zwischen Ihnen die über fünf Meter lange HAWK-Flugabwehrrakete. "Bei der gemeinsamen Arbeit am Waffensystem "HAWK" keimte bei uns der Traum von der Selbstständigkeit", erinnert sich Sven Kalinowski. Der ehemalige Stabsunteroffizier war als FlaRak-Bediener für HAWK-Startgeräte eingesetzt. Sein jetziger Geschäftspartner als Wartungmeister für HAWK-Startgeräte. Sein Dienstgrad: Feldwebel. "Technik hat uns schon immer interessiert", erzählt Mario Norkowski, der freundlich grinsend das Büro betritt. In der Hand den Ausdruck vom PC, den der Kunde prompt gekauft hat. Das zweite Foto liegt für die beiden in nicht allzu weiter Ferne. Es stammt aus dem April 2001 und zeigt die Freunde bei der Eröffnung ihres eigenen Stores. Noch während Ihrer Dienstzeit liefen die Planungen für die berufliche Zukunft. Dabei stießen die beiden auf die PC-SPEZIALIST Franchise AG mit Sitz in Bielefeld. Die beiden fanden ein funktionierendes Unternehmen mit über 140 Partnern in Deutschland, Österreich und Luxemburg vor. "Bereits beim ersten Kontakt waren wir vom System überzeugt", erinnert sich Sven Kalinowski. Die beiden ehemaligen Zeitsoldaten fanden ein Franchisesystem vor, das über eine funktionierende Einkaufsorganisation, Corporate Identity, erfolgreiche Werbestrategie und eine eingeführte Marke verfügte. "Da wir in den USA viel vom dortigen Servicegedanken gelernt haben und diesen bei PC-SPEZIALIST wiederfanden, stand die Entscheidung schnell fest." Denn PC-SPEZIALIST hat bei der Entwicklung des Geschäftsmodells immer auf die Kundenwünsche reagiert. So gehören die sitzende Beratung, kostenlose Parkplätze und eine eigene Werkstatt zu jedem Store. Die Funktionalität des Systems belegen die Zahlen der Zentrale. Die Partnerzahl ist stetig gewachsen und die Umsätze im Jahr 2001 lagen knapp unter einer Milliarde Euro. "Zudem ist die Insolvenzquote mit fünf Prozent sehr gering", bilanziert Mario Norkowski. Direkt nach der Vertragsunterzeichnung starteten beide mit Ihrer Ausbildung. Neben ausführlichen Praktika in bestehenden Stores, gehörten auch Schulungen und Fortbildungen zum Ausbildungsplan. Parallel dazu kümmerten sich die beiden um die Standortanalyse, die Immobiliensuche, die Finanzierung und die Mitarbeitersuche. "Dabei konnten wir immer auf die Systemzentrale setzen, die uns unterstützte", sagt Norkowski. Nicht verwunderlich, denn bei PC-SPEZIALIST erwerben die Partner ein vollständiges Geschäftskonzept. Dies reicht bis hinein in den Store. Mit der Vertragsunterzeichnung verpflichten sich die Partner rund 400 Punkte umzusetzen. Dazu zählen unter anderem, das Telefon grundsätzlich nach zweimaligem Klingeln abzuheben, die Mülleimer im Store täglich zu leeren oder das Inhaberschild in einer der oberen beiden Ecken der Eingangstür anzubringen. "Es sind viele Kleinigkeiten, die aber den Erfolg ausmachen", so Kalinowski. Die "Richtlinien und Standards" orientieren sich an den Wünschen der Kunden und werden seit 1993, dem Start des Franchising bei PC-SPEZIALIST ständig weiterentwickelt. Im April war es endlich so weit. Bei der Eröffnung entstand das besagte Foto. Heute ? knapp ein Jahr später ? schauen die beiden auf eine erfolgreiche Zeit zurück. Bereits im zweiten Monat nach der Eröffnung schrieb der Store schwarze Zahlen. Heute hat man sich in Bremerhaven schon hervorragend positioniert. "Wir wollen die lokale Marktführerschaft und sind auf einem guten Weg", sind sich die beiden PC-SPEZIALIST Geschäftsführer sicher. Die nächsten Ziele sind schon klar definiert. Mit weiteren Stores in Norddeutschland will man in den kommenden Jahren stark expandieren. Das zweite Eröffnung ist bereits in greifbare Nähe gerückt. ots Originaltext: PC-SPEZIALIST Franchise AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt und Informationen: Bastian Fröhlig, Pressereferent Fon: ++49 521/ 96 96 297; Fax:0521-9696-296; E-Mail: pr@pcspezialist.de Website: http://www.pcspezialist.de Original-Content von: SYNAXON AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: