SYNAXON AG

PC-SPEZIALIST uebertrifft erneut Wachstumsprognosen

Bielefeld (ots) - Partnerwachstum um 135 Prozent beschleunigt Umsatz + 128 Prozent, Konzernergebnis + 67 Prozent, DVFA-Ergebnis + 27 Prozent Die PC-SPEZIALIST Franchise AG (Neuer Markt, WKN 687 380) uebertraf in den ersten neun Monaten des laufenden Geschaeftsjahres ihre im Maerz bereits erhoehten Wachstums- und Ertragsprognosen erneut. Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 128 Prozent auf 11,86 Millionen Euro (Vorjahr: 5,21 Millionen Euro). Das Konzernergebnis erhoehte sich um 67 Prozent auf 1,45 Millionen Euro (Vorjahr: 0,87 Millionen Euro). Das DVFA-Ergebnis lag mit 1,45 Millionen Euro 27 Prozent ueber dem um die Kosten des Boersengangs bereinigten Vorjahres-DVFA-Ergebnis (1,14 Millionen Euro). Alle Geschaeftsbereiche lieferten zum Stichtag 30. September 2000 einen positiven Ergebnisbeitrag. Die Expansionsdynamik der IT-Kooperation MICROTREND sowie des Franchisesystems PC-SPEZIALIST beschleunigte sich weiter. In den ersten drei Quartalen wurden insgesamt 155 neue Partner hinzugewonnen - 135 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (66 neue Partner). Insgesamt zaehlte die PC-SPEZIALIST Franchise AG 649 Partner zum 30. September 2000 (Vorjahr: 389 Partner) und liegt damit gut im Plan. Der geringe Organisationsgrad innerhalb der IT-Landschaft (ca. 15 Prozent) bietet hervorragende Wachstumsmoeglichkeiten, wenn man den Unterhaltungselektronik-Markt als Vergleich nimmt (90 Prozent Organisationsgrad). Die AG hat in den ersten neun Monaten hohe Zukunftsinvestitionen in erweiterte Marketingmassnahmen sowie den Aufbau der nachfragegetriebenen BTB-Plattform "Virtuelle Distribution" getaetigt. Trotzdem erhoehte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT)um 30 Prozent auf 2,78 Millionen Euro (Vorjahr: 2,14 Millionen Euro) und lag damit 10 Prozent ueber dem geplanten EBIT von 2,54 Millionen Euro. Positiven Einfluss auf das EBIT hatte erstmals die im Juli gestartete "Virtuelle Distribution". Bedingt durch das dadurch realisierte ueberproportionale Umsatzwachstum lag die EBIT-Marge erwartungsgemaess bei 23 Prozent. Im Jahr 2002 wird sich die EBIT-Marge durch die weitere Verlagerung des Einkaufsvolumens auf die BTB-Plattform bei ca. 9 Prozent eingependelt haben. Gleichzeitig soll sich die Wertschoepfung bei PC-SPEZIALIST aber deutlich erhoehen, so dass der Gewinn in absoluten Zahlen weiter stark ansteigen wird. Der Grund hierfuer sind die Transaktionserloese, die zusaetzlich aus den ueber die "Virtuelle Distribution" abgewickelten Geschaeften erzielt werden. Ausblick Nach dem positiven Start werden in den naechsten Monaten auch die MICROTREND-Partner fuer die "Virtuelle Distribution" freigeschaltet. Zudem werden im vierten Quartal und im kommenden Jahr zahlreiche weitere Lieferanten angeschlossen. In Oesterreich konnte das Wachstum weiter forciert werden. Allein MICROTREND hat dort mittlerweile mehr als 50 Partner. Aufgrund der positiven Erfahrungen in diesem Markt wurde die geplante weitere internationale Expansion auf 2001 vorgezogen. ots Originaltext: PC-SPEZIALIST Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Mark Schroeder, Investor Relations fon: 0521-9696 292, fax: 0521-9696 296 email: ir@pcspezialist.de Fotos und Pressearchiv unter www.pcspezialist.de Original-Content von: SYNAXON AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: