SYNAXON AG

PC-SPEZIALIST Franchise AG erhält AA Rating für ausgezeichnete Bilanzbonität bei hoher Gewinndynamik

Bielefeld (ots) - - Höchstmögliche Güteklasse im Baetge-Bilanz-Rating - Jährliches Gewinnwachstum im Durchschnitt 59 Prozent Dass fundamentale Stärke und gleichzeitiges dynamisches Wachstum kein Widerspruch sein müssen, zeigt das Beispiel der PC-SPEZIALIST Franchise AG: In dem heute veröffentlichten BBR Baetge-Bilanz-Rating weist die am Neuen Markt in Frankfurt notierte AG (WKN 687 380) zum wiederholten Male eine exzellente Bilanzbonität bei einem gleich- zeitig hohen jährlichen Gewinnwachstum von durchschnittlich 59 Prozent auf. "Nach unserer Bilanzanalyse mit dem BBR erreicht die PC-Spezialist Franchise AG eine exzellente Wertung und ist der höchsten in der BBR-Expertise angegebenen Bonitätsklasse zuzuordnen" sagt Professor Baetge, Direktor des Institut für Revisionswesen an der Westfälischen Wilhelmsuniversität und Hauptanteilseigner von B+P. Der N-Wert des BBR der PC-Spezialist Franchise AG beträgt 9,33 und liegt damit deutlich über dem Durchschnitt der im DAX-30 notierten Industrieunternehmen. Bereits 1998 hat die AG mit einem N-Wert von 9,06 alle DAX-Werte übertroffen. Dabei ist die PC-SPEZIALIST Aktie bzgl. des PEG Wertes von 0,47 (siehe Erläuterung) vergleichsweise niedrig bewertet. Exkurs: PEG PriceEarning/Growth Ratio PEG ist eine relativ einfache Formel, um die Bewertung eines börsennotierten Unternehmens zu überprüfen. Beim PEG (Price Earnings Growth Ratio) wird das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) in Relation zum durchschnittlichen Gewinnwachstum gestellt. Aus der PEG-Kennzahl lässt sich ableiten, dass eine Aktie fair bewertet ist, wenn das Verhältnis zwischen KGV und durchschnittlichem Gewinnwachstum gleich Eins ist. Wenn das Verhältnis kleiner Eins ist, ist die Aktie unterbewertet - großer Eins ist die Aktie überbewertet. Erstellt man den PEG für den PC-SPEZIALIST Wert, ergibt sich ein Wert von 0,47, was einer Unterbewertung entspricht. Berechnungsbeispiel: Mit einem Börsenkurs um die 45 EURO für die PC-SPEZIALIST Aktie und einem erwarteten Gewinn je Aktie von 1,6 EURO für das Jahr 2001 ergibt sich ein KGV von 28 (45/1,6). PC-SPEZIALIST erwartet ein durchschnittliches jährliches Gewinnwachstum für die Jahre 1999 bis 2002 von 59 Prozent. Setzt man nun die beiden Werte ins Verhältnis (28/59=0,47) ergibt sich ein Wert von 0,47 - also deutlich unter 1 (= unterbewertet). Rein rechnerisch ergibt sich eine faire Bewertung (KGV = Gewinnwachstum) bei einem Börsenkurs von ca. 95 EURO (entspricht einem KGV von 59=95/1,6). Baetge & Partner Das BBR der Firma Baetge & Partner GmbH und Co. KG (B+P) in Münster ist ein Bilanzanalyse-System zur Beurteilung der wirtschaftlichen Lage von Unternehmen durch eine Indexzahl (N-Wert). Der N-Wert kann zwischen +10 und -10 variieren. Das BBR wurde mit Hilfe der Künstlichen Neuronalen Netz-Analyse (KNNA) auf der Grundlage von über 12.000 Jahresabschlüssen entwickelt. Dabei wurden 14 besonders aussagefähige Jahresabschlusskennzahlen zu einem Index verknüpft, der präzise Aussagen über wirtschaftliche Lage und deren einzelne Teillagen (Vermögens-, Finanz- und Ertragslage) eines Unternehmens und damit über dessen Bestandssicherheit erlaubt. Baetge & Partner GmbH & Co. KG, Mendelstr. 11, 48149 Münster; http://www.baetge.de ots Originaltext: PC-SPEZIALIST Franchise AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt und Informationen: PC-SPEZIALIST Franchise AG Frank Machwitz Company Relations Manager Fon: 0521-9696-292 Fax:0521-9696-296 E-Mail: ir@pcspezialist.de Website: http://www.pcspezialist.de Original-Content von: SYNAXON AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: