Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Kaum Erholung: Jeder Zehnte ist sofort wieder urlaubsreif

Forsa-Umfrage: Entspannung von Aktivurlaubern hält länger an

Hannover, 06. Juli 2017 - Ob Wandern in den Bergen, Radfahren an der Ostsee oder Faulenzen am Mittelmeer: Wenn im Sommer der Urlaub ansteht, erhoffen sich die Deutschen Entspannung und Erholung vom stressigen Alltag. Doch jeder Zehnte fühlt sich am Ende seines Urlaubes überhaupt nicht ausgeruht, sondern ist eigentlich sofort wieder urlaubsreif. Das ist das Ergebnis einer forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse. Am besten erholen können sich die Deutschen bei einem Aktivurlaub wie Wandern, Radfahren oder Segeln. Bei jedem Zweiten hält die Erholung nach einer solchen Urlaubsreise für längere Zeit an. Mehr als jeder Zweite, der auf einer Reise hauptsächlich am Pool oder Strand liegt, spürt zwar einen kurzzeitigen Erholungseffekt, wenige Zeit später sei wieder alles beim Alten.

"Wichtig ist es, sich die kleinen Urlaubsmomente in den Alltag zu retten. Wer während einer Reise sehr aktiv war, sollte auch zu Hause regelmäßig für Bewegung sorgen. Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder eine Laufeinheit unter der Woche können schon für mehr Wohlbefinden sorgen", sagt Maren Teichmann vom Serviceteam der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Hannover. Ebenso können scheinbar Wellness-Angebote den Erholungseffekt steigern. So ergab die Umfrage, dass jeder Zweite, der während einer Urlaubsreise solche Angebote in Anspruch nimmt, sich zumindest für kurze Zeit nachhaltig entspannt. "Egal ob Massage oder Sauna-Besuch - eine solche Auszeit ist vielerorts auch zu Hause möglich", lautet der Tipp von Teichmann.

Das Marktforschungsinstitut forsa hat vom 29. bis 31. Mai 2017 1.026 Personen zwischen 18 bis 70 Jahren bundesweit repräsentativ befragt.

Hinweis für die Redaktionen: Fotos zum Thema Urlaub finden Sie hier https://www.kkh.de/presse/downloads/jahreszeiten-und-feiertage, Stichwort "Sommer / Urlaubs- und Reisezeit".

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse ist eine der größten bundesweiten gesetzlichen Krankenkassen mit 1,8 Millionen Versicherten. Nähere Informationen erhalten Sie unter https://www.kkh.de/presse/portrait.

Folgen Sie uns auf Twitter: http://www.twitter.com/KKH_Presse

KKH Kaufmännische Krankenkasse 
Pressesprecherin: Daniela Preußner

Karl-Wiechert-Allee 61 
30625 Hannover 
Telefon 0511 2802-1610 
Telefax 0511 2802-1699 
presse@kkh.de 
www.kkh.de 

Original-Content von: Kaufmännische Krankenkasse - KKH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Das könnte Sie auch interessieren: