Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Jetzt einheitliche Berechnung für alle Bundesländer
Neue Beiträge zur studentischen Kranken- und Pflegeversicherung im Wintersemester 2001/02

    Hannover (ots) - Neue Beiträge für pflichtversicherte Studenten
und Fachschüler zur gesetzlichen Krankenversicherung der Studenten
(KVdS): Ab Wintersemester 2001/02 belaufen sie sich, wie die
Kaufmännische Krankenkasse - KKH schreibt, auf 101,92 DM (KV = 86,45
DM, PV = 15,47 DM) im Monat.
    
    Diese Werte sind nicht nur für alle Krankenkassen gleich - sie
gelten erstmals einheitlich für West und Ost, und zwar ab Oktober
2001, für Fachhochschüler bereits ab September.
    
    Das hängt mit den durch das Ausbildungsförderungsreformgesetz
(AföRG) für die alten und neuen Länder angeglichenen
BAföG-Bedarfssätzen zusammen. Zum kommenden Wintersemester wird bei
der Berechnung des Beitrages der monatliche Bedarfssatz von 910 DM
zugrunde gelegt. Nach KKH-Angaben beläuft sich der bundesweit
einheitliche Beitragssatz zur KVdS auf 9,5 Prozent.
    
    Auszubildende, die BAföG erhalten und beitragspflichtig in der
gesetzlichen Krankenversicherung und der sozialen Pflegeversicherung
sind, erhalten den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag. Ein
besonderer Antrag muss nicht mehr gestellt werden. (8.8.2001)
    
    Diese Pressemitteilung finden Sie auch im Internet unter
www.kkh.de.
    
ots Originaltext: KKH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

KKH-Pressestelle
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
Tel.      (05 11) 28 02-23 30/31
Telefax (05 11) 28 02-23 99
Internet: www.kkh.de - E-Mail: presse@kkh.de

Auskünfte und weitere Informationen:
Michael Rohr, Wolfgang Michall

Abdruck honorarfrei - Für Übersendung eines Belegexemplars wären wir
dankbar.

Original-Content von: Kaufmännische Krankenkasse - KKH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Das könnte Sie auch interessieren: