Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Krankenversicherungsschutz im Ausland
KKH: Rundum gesichert in den Urlaub 2001 starten
Auslands-Service unterstützt Planung und hilft im Notfall

    Hannover (ots) - Viele haben ihren diesjährigen Auslandsurlaub
bereits gebucht, andere entscheiden sich lieber spontan für ein
Last-Minute-Angebot. Wie weit die Planungen auch gediehen sind -
Urlauber sollten auf jeden Fall auch an den gesetzlichen
Krankenversicherungsschutz denken. Dieser gilt, wie die Kaufmännische
Krankenkasse - KKH schreibt, nur in Staaten mit
Sozialversicherungsabkommen. Neben den Ländern des Europäischen
Wirtschaftsraums (EWR: EU-Staaten sowie Island, Liechtenstein,
Norwegen) sind dies zusätzlich auch die Schweiz, Slowenien, Kroatien,
die Republik Jugoslawien, die Türkei und Tunesien. Wer in eines
dieser Länder reist und gesetzlich krankenversichert ist, sollte sich
rechtzeitig den Auslandskrankenschein seiner Krankenkasse besorgen.
    
    Anzuraten ist auch der Abschluss einer privaten
Auslandskrankenversicherung: für den Fall einer Erkrankung in einem
Land ohne Sozialabkommen mit Deutschland, vor allem aber für die
Übernahme eines evtl. notwendigen Rücktransports ganz gleich aus
welchem Urlaubsland. An diesen Kosten dürfen sich die gesetzlichen
Krankenkassen nicht beteiligen.
    
    In ihren Niederlassungen hält die KKH ein Faltblatt "Sie reisen
ins Ausland?" mit Informationen zum Leistungsanspruch in einzelnen
Ländern sowie wichtigen Telefonnummern und nützlichen Tipps bereit.
Enthalten ist auch ein kleiner Sprachkurs, der erkrankten Urlaubern
im Ausland hilft, sich verständlich zu machen. Unterstützung bei der
richtigen Reiseplanung kann der Auslands-Service für KKH-Versicherte
bieten. Der Reiseservice informiert vorab etwa über Impfanforderungen
in einzelnen Reiseländern. Tritt während der Reise ein ernstes
Problem auf, können KKH-Versicherte von ihrem Auslands-Service auch
nähere Hinweise zur ärztlichen Versorgung erhalten. - Wer bei einer
gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, sollte seine
Krankenversichertenkarte (Chipkarte) auch im Urlaub dabei haben.
    
    Das Faltblatt "Sie reisen ins Ausland?" sowie der
KKH-Urlaubs-Planer sind in allen Geschäftsstellen der Kasse
erhältlich. (28.5.2001)
    
    
ots Originaltext: Kaufmännische Krankenkasse - KKH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

KKH-Pressestelle,
Karl-Wiechert-Allee 61,
30625 Hannover,
Tel. (05 11) 28 02-23 30/31
Telefax (05 11) 28 02-23 99
Internet: www.kkh.de -
E-Mail: presse@kkh.de

Auskünfte und weitere Informationen: Michael Rohr, Wolfgang Michall -
Abdruck honorarfrei - Für Übersendung eines Belegexemplars wären wir
dankbar.

Original-Content von: Kaufmännische Krankenkasse - KKH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Das könnte Sie auch interessieren: