Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Für Arbeitgeber ist der 15. April ein wichtiger Termin

    Hannover (ots) - Bis spätestens 15. April 2001 sind von den
Arbeitgebern die Jahresentgeltmeldungen für die Beschäftigten des
Jahres 2000 zu erstellen, wie die Kaufmännische Krankenkasse - KKH
schreibt. Die seit 1999 gültige Datenerfassungs- und
-übermittlungsverordnung (DEÜV) hat die früher übliche Frist vom 31.
März auf Mitte April ausgeweitet. Sie verbessert und erleichtert das
maschinelle Meldeverfahren zur Sozialversicherung.
    
    Arbeitgeber, die das Meldeverfahren nicht maschinell abwickeln,
können den neuen Vordruck "Meldung zur Sozialversicherung" bei der
KKH erhalten. Dieser Meldevordruck ist seit 1.1.1999 verbindlich. Die
KKH bittet die Arbeitgeber, den aktuellen Termin 15. April 2001
unbedingt einzuhalten. Es gilt, die späteren Rentenansprüche der
Arbeitnehmer zu sichern und ansonsten mögliche Nachteile zu
vermeiden. (9.4.2001)
    
    
ots Originaltext: KKH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:

KKH-Pressestelle,
Karl-Wiechert-Allee 61,
30625 Hannover,
Tel. (05 11) 28 02-23 30/31 -
Telefax (05 11) 28 02-23 99 -
Internet: www.kkh.de
E-Mail: presse@kkh.de -


Auskünfte und weitere Informationen:

Michael Rohr, Wolfgang Michall - Abdruck honorarfrei - Für
Übersendung eines Belegexemplars wären wir dankbar.



Das könnte Sie auch interessieren: