Kaufmännische Krankenkasse - KKH

KKH engagiert sich für mehr Gesundheitskompetenz ihrer Versicherten
Kundige Patienten sollen Betreuung verbessern helfen

    Hannover (ots) - Wege zu mehr Wissen im Bereich Gesundheit will
die Kaufmännische Krankenkasse - KKH ihren Versicherten aufzeigen.
Das erklärte Vorstandsvorsitzender Ingo Kailuweit (Hannover) bei
einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Weltkongresses für Medizin und
Gesundheit "Medicine Meets Millennium" in Hannover. Zu Beginn des 21.
Jahrhunderts gelte es, den vor dem Hintergrund technischer und
biologischer Fortschritte gewachsenen Ansprüchen der Gesellschaft
auch im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention Rechnung zu
tragen.
    
    Nach Auffassung der KKH kommt es verstärkt darauf an, zusammen mit
den Patienten "passende" Ärzte bzw. Kliniken zu finden und das
Zusammenspiel der einzelnen Versorgungsbereiche weiter zu optimieren.
Denn insbesondere chronische Krankheitsbilder wie z. B. Diabetes,
Herz- und Rückenleiden werden immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die
KKH habe die geänderten Bedürfnisse ihrer Versicherten erkannt und
bereits eine Neuorientierung eingeleitet, so Kailuweit im Rahmen des
Workshops "Health Promotion". Die Versicherten erhalten durch
spezielle Beratung in Gesundheitsfragen künftig noch mehr
Orientierungshilfe als bisher. Der Einzelne soll sich besser im
"Dschungel des Gesundheitswesens" zurechtfinden. Wenn sich der
Versicherte als kundiger Patient erweise, könnten viele Behandlungen
effizienter und wirkungsvoller erfolgen, betonte Kailuweit. Durch
eine vernünftige Steuerung ließe sich seiner Ansicht nach ein
zweistelliger Milliardenbetrag im Gesundheitsmarkt einsparen,
insgesamt bis zu ein Fünftel der jährlichen Gesamtausgaben der
Kassen.
    
    Das Internet gewinnt noch mehr an Bedeutung. Gerade das Internet
kann mit seiner Möglichkeit der unbegrenzten Verbreitung
gesundheitsspezifischer Informationen dazu beitragen, die
Souveränität der Versicherten zu stärken. (16.8.2000)
    
ots Originaltext: KKH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

KKH-Pressestelle,    
Karl-Wiechert-Allee 61,    30625 Hannover,
Tel. (05 11) 28 02-23 30/31  -  Telefax (05 11) 28 02-23 99 -
Internet: www.kkh.de  -  E-Mail: presse@kkh.de  -  Auskünfte
und weitere Informationen:  Michael Rohr, Wolfgang Michall

- Abdruck honorarfrei - Für Übersendung eines Belegexemplars wären
wir dankbar.

Original-Content von: Kaufmännische Krankenkasse - KKH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Das könnte Sie auch interessieren: