Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Analyse der Kaufmännischen Krankenkasse zum Tag der Rückengesundheit (15. März): Bis zu 4,3 Millionen Menschen werden in Deutschland jedes Jahr wegen Rücken- und Gelenkerkrankungen behandelt

Hannover (ots) - In Deutschland leiden pro Jahr bis zu 4,3 Millionen Einwohner unter Rücken- und Gelenkerkrankungen - das ist das Ergebnis einer Analyse der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH). Rund 7,1 Milliarden Euro geben die gesetzlichen Krankenkassen deutschlandweit jährlich für die Folgen von Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfällen sowie anderen Rücken- und Wirbelsäulenerkrankungen aus. Im direkten Ländervergleich leiden in Hessen die wenigsten und in Sachsen-Anhalt die meisten Menschen unter Rückenproblemen.

"Mit 24 Prozent entfallen sogar die meisten Krankentage auf Rückenleiden. Nach den Infekten der Atemwege stehen diese Erkrankungen bei der Arbeitsunfähigkeit auf Platz zwei der häufigsten Diagnosen", so Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der KKH. Dies bestätigen auch die Daten des KKH-Weißbuches "Beweglich?", das Wissenschaftler zusammen mit Praktikern aus ganz Deutschland unter Federführung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erstellt haben. Zudem, so die Untersuchungen für das KKH-Weißbuch, verursachen die Rückenkrankheiten der deutschen Wirtschaft jährlich einen Schaden von neun Milliarden Euro.

Literatur-Tipp

Weißbuch Prävention 2007/2008 - Beweglich? Muskel-Skelett-Erkrankungen - Ursachen, Risikofaktoren und präventive Ansätze. Hrsg.: KKH Kaufmännische Krankenkasse in Zusammenarbeit mit der MHH Medizinische Hochschule Hannover, Springer Medizin Verlag Heidelberg, 2008. 39,95 Euro. ISBN 978-3-540-77273-6

Die Serie der KKH-Weißbücher

Die Veröffentlichung von Weißbüchern hat bei der KKH Tradition. Gemeinsam mit Wissenschaftlern gibt die Kaufmännische seit 2004 in regelmäßiger Abfolge ein Weißbuch heraus. Das erste Buch wurde 2004 unter dem Titel HERZgesund? veröffentlicht. 2006 folgte das Weißbuch Prävention: Stress?. Fester Bestandteil der Bücher sind Studien, Angaben zur ökonomischen Bedeutung der Krankheiten und den wichtigsten Risikofaktoren sowie nationale und internationale Vergleiche. Ein großer Teil wird der anonymen Auswertung der KKH-Versichertendaten gewidmet. Das Weißbuch Beweglich? ist das dritte Weißbuch, welches die Kaufmännische Krankenkasse herausgibt.

Pressekontakt:

KKH - Die Kaufmännische
Pressesprecherin: Daniela Friedrich
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
E-Mail: presse@kkh.de
Telefon 0511 2802-1610
Fax 0511 2802-1699
Internet: www.kkh.de

Original-Content von: Kaufmännische Krankenkasse - KKH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Das könnte Sie auch interessieren: