Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Zehn neue Hochhäuser auf dem Berliner Alexanderplatz

Berlin (ots) - Auf dem Berliner Alexanderplatz entstehen zehn 150 Meter hohe Gebäude. Das ist das Ergebnis eines Vertrages vom 23. Mai 2002 zwischen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und vier Investoren zur neuen Gestaltung des Alexanderplatzes. Damit werden die 1999 geschlossenen Kaufverträge zwischen dem Land Berlin und den Investoren HINES-Immobilien, der Deutschen Interhotel Holding GmbH & Co. KG, der Alexanderplatz 5 GbR und der Treuhand Liegenschaftsgesellschaft wirksam. Der im Rahmen eines Architekturwettbewerbs 1993 prämierte städtebauliche Entwurf des Architekten Hans Kollhoff ist die Grundlage für die Bebauung. In der ersten Bauphase entstehen insgesamt 815.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche, davon ca. 140.000 Quadratmeter Wohnfläche, ca. 240.000 Quadratmeter für den Einzelhandel und ca. 435.000 Quadratmeter Bürofläche. Durch die neuen Verträge wurden private Mittel in Höhe von 18,8 Millionen Euro akquiriert. Die Investoren beteiligen sich zu 56 Prozent auch an der Umgestaltung des Alexanderplatzes. Das Land Berlin stellt 4,4 Millionen Euro zwischen 2004 und 2007 bereit. Über die weitere Gestaltung des Alexanderplatzes wird im Rahmen eines Wettbewerbes entschieden, der noch in diesem Jahr ausgelobt werden soll. Mehr als 300.000 Menschen kommen täglich zum Alexanderplatz. Die Umgestaltung dieses Platzes dauert insgesamt etwa zehn Jahre. ots Originaltext: Partner für Berlin Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Pressestelle Petra Rohland Württembergische Straße 6 10707 Berlin Tel.: 030 / 9012 5800 Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: