Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Fußball-Roboter der Freien Universität Berlin gewinnen bei der German Open 2002

Berlin (ots) - Die FU-Fighters, das Roboterfußball-Team der Freien Universität Berlin, haben am 14. April 2002 bei der diesjährigen German Open in Paderborn den ersten Platz in der Liga der kleinen Roboter belegt. Beim German Open hat sich das Team der FU gegen alle wichtigen Mannschaften aus Europa durchgesetzt. Damit gehören die FU-Fighters zu den Favoriten bei der Weltmeisterschaft im Roboterfußball - RoboCup - die im Juni 2002 in Fukuoka, Japan, ausgetragen wird. Die Berliner Roboter haben einen Durchmesser von 18 cm, sind völlig autonom und spielen auf einem 2,8 x 2,4 Meter großen Spielfeld. Eine Roboter-Fußballmannschaft besteht aus fünf Spielern. Die Herausforderung ist, die Roboter trotz ihrer großen Geschwindigkeit kontrolliert zu führen und kooperativ zu steuern. RoboCup ist ein Projekt der FU mit dem Ziel, vollständig autonome Roboter zu entwickeln. Diese sollen in der Lage sein, sich ihre Umwelt selbständig zu erschließen und in unvorhergesehenen Situationen eigenständig zu handeln. Roboter mit diesen Fähigkeiten sollen in ferner Zukunft Aufgaben übernehmen, die für Menschen zu gefährlich sind. ots Originaltext: Partner für Berlin Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Freie Universität Berlin Institut für Informatik Takustraße 9 14195 Berlin http://www.fu-fighters.de http://www.robocup-german-open.de http://www.robocup.org Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: