Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Island unterstützt Humboldt-Universität zu Berlin

    Berlin (ots) - Der isländische Außenminister Halldór Ásgrímsson
wird am Mittwoch, 13. März 2002, gemeinsam mit dem Präsidenten der
Humboldt-Universität, Prof. Dr. Jürgen Mlynek, einen Vertrag über die
Einrichtung eines Isländisch-Lektorats am Nordeuropa-Institut
unterzeichnen. Die isländische Regierung hatte im Jahr 2001
beschlossen, 50 Prozent der Finanzierung des Isländisch-Lektorats am
Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu übernehmen. Damit
will Island die Kontinuität der Sprach- und Kulturvermittlung im
Rahmen des Studiengangs Skandinavistik wahren. Die isländische
Unterstützung der Humboldt-Universität hat sich bereits bei dem von
der Europäischen Union finanzierten Gemeinschaftsprojekt BRAGI
bewährt. BRAGI, eine Kooperation von Námsflokkar Reykjavíkur und der
Humboldt-Universität zu Berlin, ist ein weltweit einmaliges
intermediales Lehrwerk für Isländisch als Fremdsprache, das einen
kommunikativ orientierten Schwerpunkt setzt. Der isländische
Außenminister ist vom 13. bis 14. März auf Einladung des deutschen
Außenministers Joschka Fischer zu einem offiziellen Besuch in Berlin.
    
ots Originaltext: Partner für Berlin
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Nordeuropa-Institut
Dr. Tomas Milosch
Telefon: (030) 2093-9627
E-Mail: tomas.milosch@rz.hu-berlin.de

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: