Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Neue Naturschutzgebiete in Berlin

Berlin (ots) - Die oberste Naturschutzbehörde bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat zwei weitere, kleinere Gebiete unter Naturschutz gestellt: den Windmühlenberg in Spandau und die sogenannte Unkenpfuhle in Marzahn-Hellersdorf. Die etwa fünf Hektar große Fläche in Spandau mit offensandigen Bereichen und charakteristischem Sand-Trockenrasen bevorzugen Reptilien-, Insekten- und Spinnenarten, die in Berlin besonders selten sind. In der Unkenpfuhle in Marzahn-Hellersdorf lebt die vom Aussterben bedrohte Rotbauchunke, aber auch die stark gefährdeten Arten der Wechselkröte und der Knoblauchkröte. Damit hat Berlin jetzt 33 Naturschutzgebiete mit einer Fläche von etwa 1721 Hektar. Das sind 1,9 Prozent der Berliner Stadtfläche. In Berlin-Köpenick gibt es die größten Berliner Naturschutzgebiete mit über 877 Hektar Fläche. ots Originaltext: Partner für Berlin Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Württembergische Straße 6 10707 Berlin Tel: (030) 90 12 56 73 Fax: (030) 90 12 31 00 oeffentlichkeit@senstadt.verwalt-berlin.de Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: