Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin
Semesterticket erstmals für Studierende der Berliner Technischen Universität

    Berlin (ots) - Ab Sommersemester 2002 erhalten erstmals alle
Studierenden der Technischen Universität (TU) zum Preis von 109 Euro
einen Semesterfahrschein für das Berliner Tarifgebiet ABC. 87 Prozent
der Studierenden haben in der notwendigen Urabstimmung dafür votiert.
Die TU ist damit die erste der drei großen Berliner Universitäten,
die die Einführung eines Semestertickets beschlossen hat. Das Angebot
der Verkehrsunternehmen BVG, S-Bahn, DB-Regio und Verkehrsverbund
Berlin-Brandenburg mit einem Preis von 109 Euro gilt jedoch nur im
Sommersemester 2002.
    
    Die Idee eines Semestertickets wird in Berlin seit Jahren
diskutiert. In einem ersten Schritt einigten sich unter der Leitung
des Senators für Stadtentwicklung die Verkehrsunternehmen und die
Vertreter der studentischen Initiative SEMTIX auf einen Preis von 109
Euro und den Geltungsbereich Berlin ABC. Den ersten Durchbruch
erzielte die Alice-Salomon-Fachhochschule mit dem Vertragsabschluss
für das erste Berliner Semesterticket zum Wintersemester 2000/2001.
Die vom Abgeordnetenhaus im Sommer beschlossene Änderung des
Hochschulgesetzes machte den Weg zur Einführung des Semestertickets
frei. Eine bis dahin geltende Befreiungsregelung bestimmte, dass
niemand über seine wirtschaftlichen Möglichkeiten hinaus zum Kauf des
Semestertickets verpflichtet werden kann. Nach Verabschiedung des
Gesetzes liegt die Einführung des Semestertickets in der Hand der
Studierenden. In Urabstimmungen an den Universitäten entscheiden sie
darüber, ob sie den mit den Verkehrsunternehmen ausgehandelten
Vertrag abschließen wollen. Am 6. Dezember 2001, hat die
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung den Vertrag für ein
Semesterticket zwischen dem AStA der Technischen Universität Berlin
und den Verkehrsbetrieben unterzeichnet.
    
    
ots Originaltext: Partner für Berlin Gesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Pressestelle
Tel: 030: 90 12 5800
Württembergische Straße 6
10707 Berlin

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: